Thanks Thanks:  0
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Vectra B X16XEL springt warm schlecht an

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2019
    Fahrzeug
    Vectra B
    Motortyp
    X16XEL
    Baujahr
    1998

    Frage Vectra B X16XEL springt warm schlecht an

    Hallo,
    Ich habe ein Problem mit meinem Vectra B Vorfacelift (Motor X16XEL / Bj. 1998) und hoffe hier auf Hilfe.

    Der Vectra springt "eiskalt" tadellos an, wenn er z.B. mehrere Tage nicht bewegt wurde.
    Bei betriebswarmem Motor springt er erst nach 3-4 Sekunden Orgeln an, läuft kurz und geht wieder aus.
    Da reicht es schon, wenn ich den Motor ausmache, 5 Minuten warte und wieder starte, dass o.g. Symptom auftritt.
    Beim zweiten oder dritten Versuch springt er dann endlich wieder an und geht nicht gleich wieder aus.

    Zum Fahrzeug:
    Es handelt sich um einen `98er Vectra B, also Vorfacelift, mit dem X16XEL (alte Version mit der geschwungenen oberen Ansaugbrücke).

    - Kilometerstand beträgt aktuell 231.000.
    - Leistung ist für die 100PS und die Kilometer ausreichend vorhanden.
    - Kompression ist auf allen 4 Zylindern nahezu gleich (14,5 - 15 bar).
    - Ölverbrauch liegt bei ca. 0,5l - max. 1l auf 10.000 km hochgerechnet
    - Benzindruck liegt bei 3 bar

    In der letzten Zeit wurden aus diesem und anderen Gründen bereits folgende Neuteile verbaut:

    - Zündkerzen (Bosch)
    - Zündkabel komplett (NGK)
    - Zündspule (NGK)
    - Kühlmitteltemperatur-Sensor (Bosch)
    - Ansauglufttemperatur-Sensor (Febi)
    - Kraftstoffpumpen-Relais (Vemo)
    - Benzinfilter (Hengst)
    - Lambdasonde (Febi)
    - Leerlaufregelventil (Febi)

    Der Fehlerspeicher ist leer und auch die Tankbelüftung funktioniert. Unterdruckschläuche sind alle in Ordnung.

    Woran könnte es liegen, dass er warm schlecht anspringt?

    Danke und Gruß
    Matze
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von H.T.
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Bayern/Ostallgäu
    Fahrzeug
    Astra J
    Motortyp
    A16XER
    Baujahr
    2014
    Vectra B X16XEL springt warm schlecht an
    Wenn ich an meinen X20XEV zurückdenke, lang ist's her, dann fällt mir zu diesem Fall spontan der Kurbelwellensensor ein.
    Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
    (Albert Einstein)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.04.2017
    Fahrzeug
    Tretroller
    Motortyp
    Treter
    Baujahr
    1959
    Kraftstoffdruck prüfen, auch ob der abfällt und Dampfblasen gebildet werden könnten. Prüfen ob Zündfunken vorhanden sind und auch die Einspritzventile angesteuert werden. Absolutdrucksensorwerte auf Plausibiltät prüfen.
    AGR prüfen. Ferner reißt auch mal gern der Schlauch am Drosselklappenteil zum Saugrohr hin ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.03.2019
    Fahrzeug
    Vectra B
    Motortyp
    X16XEL
    Baujahr
    1998
    Hallo,

    Ich hab mich noch mal um den Patienten gekümmert und habe wahrscheinlich den Fehler gefunden.

    Aus dem Unterdruckschlauch, der vom Kraftstoff-Druckregler (Bild 1) zu einem Stutzen an der oberen Ansaugbrücke führt,
    kam beim Abziehen etwas Benzin rausgetropft, was definitiv nicht sein darf (Bild 2).
    Direkt senkrecht unter dem Anschluss-Stutzen der oberen Ansaugbrücke sitzt die Drosselklappe.

    Ich weiss jetzt zwar nicht, wieviel Sprit unter welchen Betriebsbedingungen und in welchem Zeitraum
    die Drosselklappe zusätzlich "gefüttert" hat, aber das wird es wohl gewesen sein.

    Den Benzindruck hat er ja beim Messen (nach dem Abstellen) ne ganze Weile konstant bei 3 bar gehalten.
    Vielleicht kam erst bei laufendem Motor Sprit zur Drosselklappe (Unterdruck)?

    Es hat auch nicht sonderlich nach Benzin gerochen und Wölkchen kamen beim Starten auch nicht aus dem Endtopf.

    Der FOH möchte für einen neuen Druckregler (GM 17091410) sportliche 198,- EUR auf den Tresen gelegt haben.
    Viel Neuteil-Alternativen aus dem Aftermarket gibt es leider nicht, aber das ist mir dann doch etwas zu heftig.

    Ich hab mir jetzt einen Druckregler Marke "Meat&Doria" bestellt, der kostet 42,- EUR.

    Das Teil kam heute an, morgen werde ich es dann einbauen.



    Gruß Matze

    Druckregler Einspritzung.jpg

    Schlauch voll Sprit.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von H.T.
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Bayern/Ostallgäu
    Fahrzeug
    Astra J
    Motortyp
    A16XER
    Baujahr
    2014
    Vectra B X16XEL springt warm schlecht an
    Zitat Zitat von Matze_W Beitrag anzeigen
    Viel Neuteil-Alternativen aus dem Aftermarket gibt es leider nicht, aber das ist mir dann doch etwas zu heftig.
    Na ja, innerhalb 10 Minuten habe ich den Regler von Bosch gefunden. Bo 0 280 160 560

    Gibt's sogar im Kaufhaus am Amazonas um 20 Teuronen.
    Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
    (Albert Einstein)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.03.2019
    Fahrzeug
    Vectra B
    Motortyp
    X16XEL
    Baujahr
    1998
    Moin,

    Das ist aber der falsche...der würde nicht passen! Hatte den auch jedesmal vorgeschlagen bekommen (und einen von Metzger zum selben Preis von 20,- €).
    Bei manchen Anbietern steht z.B. bei dem Bosch-Teil: Fahrgestellnummer ab W1285447 und ab W7154259, ich hab W5125XXX.

    Mein Druckregler sieht anders aus und hat die Vergleichsnummern: GM 17091410 , MEAT & DORIA 75018 , ISUZU 8170914100 , DELPHI FP10027 , DELPHI 17113943 , ACDelco 217364...)
    Von Bosch gibt es den gar nicht in der Ausführung, wie er in meinem Vectra verbaut ist.

    regler alt.jpg

    regler neu.jpg

    regler eingebaut.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von H.T.
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Bayern/Ostallgäu
    Fahrzeug
    Astra J
    Motortyp
    A16XER
    Baujahr
    2014
    Vectra B X16XEL springt warm schlecht an
    Auf dem Bild von #4 war der Regler nicht so gut zu erkennen, darum bin ich auf den Bosch gekommen.

    Fehler nun behoben?
    Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
    (Albert Einstein)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.03.2019
    Fahrzeug
    Vectra B
    Motortyp
    X16XEL
    Baujahr
    1998
    Nabend,

    Gestern hab ich alles wieder zusammengebaut und heute eine ausgiebige Probefahrt gemacht.

    Läuft wieder wunderbar und springt kalt, lauwarm und heiss gleichermassen super auf den ersten Zupfer an.

    Das war`s, Fehler gefunden und behoben.

    Gruß Matze
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •