Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Erfahrungsbericht Opel Signum 1.9 CDTI

  1. #31
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.04.2017
    Ort
    bergisch gladbach
    Fahrzeug
    insignia st
    Motortyp
    A20DTH
    Baujahr
    2011
    mir ging es ja gerade darum, einen gsi zu fahren und keinen "normalen" insignia. die form und motorisierung des gsi´s wäre mir auch erstmal egal gewesen.

    zur auswahl standen im frühjahr noch der 260 ps- benziner und kurze zeit später auch der 210 ps- diesel, beide standen dann als st in der ausstellung rum. beide waren nach aussage vom verkaufsleiter nicht als kundenfahrzeug sondern von ihm zusammengestellt und bestellt worden. als ich dann im sommer mit meinem insignia beim werkstattest war - dekra hatte zufälligerweise diesen FOH ausgewählt - wurde mir auf erneuter nachfrage mitgeteilt, dass der benziner zwischenzeitlich als vorführer angemeldet wurde und der verkaufsleiter damit im urlaub sei.

    dabei ist es auch geblieben und für mich hatte sich das thema "gsi" zu diesem zeitpunkt schon erledigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #32
    The Brain Avatar von uli2003
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Wadersloh
    Fahrzeug
    Vectra C
    Motortyp
    Z22YH
    Baujahr
    2005
    dass der benziner zwischenzeitlich als vorführer angemeldet wurde und der verkaufsleiter damit im urlaub sei.

    Damit disqualifiziert sich der FOH allerdings selbst, da gebe ich dir Recht. Ein guter Kumpel von mir ist Disponent bei Opel - ich bin mir sicher, das gäbe es dort nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #33
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.04.2017
    Ort
    bergisch gladbach
    Fahrzeug
    insignia st
    Motortyp
    A20DTH
    Baujahr
    2011
    8. und letztes update bei einer laufleistung von 211.280 km:

    nun ist es soweit: nach über zwölf jahren habe ich meinen signum mit einer laufleistung von genau 211.280 km bei einem nicht-FOH zum abwracken abgestellt.

    die außerplanmäßigen kosten in den letzten drei jahren für eine neue antriebswelle rechts, für neue stoßdämpfer/federn hinten, einer neuen lichtmaschine, einer neuen windschutzscheibe und zuletzt einem neuen kabelbaum für die rückleuchte hinten rechts hielten sich eigentlich im grenzen. soweit lief er bis zuletzt auch technisch super. ferner fiel mir noch bei der abgabe auf, dass er am dach rechts am ende der dachreling anfing ordentlich aufzublühen. vor vier jahren hatte ich das linke dachende bereits wiederholt von rost befreien lassen; einschließlich einer neulackierung der gesamten dachfläche und der übergänge zu den seitenteilen. wenn ich mal muße habe werde ich mal alle kosten für inspektionen, reparaturen, sprit, steuer und versicherung zusammenrechnen. da dürfte ein stolzes fünfstelliges sümmchen zusammenkommen, zumal kurz nach erreichen der 100.000 km die technischen defekte innerhalb von zwei jahren übermäßig auftraten.

    abzugeben hätte ich noch eine funktionstüchtigen travel assistant mit kühlfach (wichtig: die technische vorrüstung muss werkseitig verbaut sein!) und ein nicht benutztes kopfhörer-set für travel audio (teilenr.: 93176453), einen handyhalter für die werkseitig verbaute fse Nokia 6280/6288 (teilenr.: 93199839) mit funktionstüchtigen nokia 6280 und ein karten-set für cd70 navi europa 2014/2015 (teilenr.: 95517748). pn gerne an mich.
    Geändert von plan_A5 (17.12.2018 um 16:36 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von AstraF1.6_16V
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Homburg
    Fahrzeug
    Insignia A2
    Motortyp
    B20NHT
    Baujahr
    2016
    Zitat Zitat von plan_A5 Beitrag anzeigen
    nun ist es soweit: nach über zwölf jahren habe ich meinen signum mit einer laufleistung von genau 211.280 km bei einem nicht- FOH zum abwracken abgestellt
    Warum zum Abwracken? Lohnt sich dass denn mit der Umweltprämie?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #35
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.04.2017
    Ort
    bergisch gladbach
    Fahrzeug
    insignia st
    Motortyp
    A20DTH
    Baujahr
    2011
    ein 12 jähriger euro 4-diesel mit 211.000 km ist hier im raum köln mittlerweile privat unverkäuflich. er hätte einen händlereinkauf von knapp 2.000 euro, ich bekam über die u-prämie das vierfache zzgl. weiteren preisnachlass.
    Geändert von plan_A5 (27.12.2018 um 09:35 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #36
    Erfahrener Benutzer Avatar von AstraF1.6_16V
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Homburg
    Fahrzeug
    Insignia A2
    Motortyp
    B20NHT
    Baujahr
    2016
    Schade um den gepflegten Signum. Wünsch dir viel Spaß mit dem neuen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #37
    Administrator Avatar von MarcusOCT
    Registriert seit
    22.04.2017
    Fahrzeug
    Insignia
    Motortyp
    A20DTH
    Baujahr
    2010
    Blog-Einträge
    1
    Erfahrungsbericht Opel Signum 1.9 CDTI
    Na das ist echt Schade, das man ein technisch intaktes Fahrzeug "wegwerfen" muß.
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware. Heißt, Du kannst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.


    Gruß Marcus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #38
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.04.2017
    Ort
    bergisch gladbach
    Fahrzeug
    insignia st
    Motortyp
    A20DTH
    Baujahr
    2011
    zumal gute gebrauchte über die "umwelt"-prämie vom markt verschwinden während viele abgerockte gurken weiterrollen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #39
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.04.2017
    Ort
    bergisch gladbach
    Fahrzeug
    insignia st
    Motortyp
    A20DTH
    Baujahr
    2011
    nun habe ich mal alles zusammen gerechnet:

    anschaffung (10/2006): 24.000,- €
    restwert (12.2018): 2.000,- €

    werkstattkosten (alle inspektion,reparaturen, verschleißteile etc.): 20.557,98 €
    versicherung (hf/vk): 3736,62 €
    kfz-steuer: 3.696,- €

    kosten für sprit bei einer laufleistung von 211.280 km und einem durchschnittsverbrauch von 6,1 l/100 km: 12.888 l x 1,35 €/l im durchschnitt: 17.398,90 €

    gesamtkosten für 12 jahre:

    auf 211.280 km: 45.389,50 €
    kosten pro km: 0,21 €
    kosten pro km mit wertverlust: 0,31 €
    Geändert von plan_A5 (05.01.2019 um 11:30 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •