Thanks Thanks:  0
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Öldruckkontrolle leuchtet nach dem Start

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.05.2017
    Fahrzeug
    Omega B 3,2 Caravan
    Motortyp
    Y32SE
    Baujahr
    2001

    Öldruckkontrolle leuchtet nach dem Start

    Hallo, die Suchfunktion hat mich nicht weiter gebracht. Mutter hat einen Meriva A, 1,4L 66kW, EZ 02.2008, ca. 120000 Km. Nach dem Starten geht die Öldruckkontrolle wieder an. Erst nach einem kurzen Gasstoss erlischt sie und bleibt dann auch dauerhaft aus. Ich habe den Öldruck mit einem Manometer geprüft: Die Anzeige ist in Ordnung. Nach dem Start ist kein Öldruck vorhanden, erst nach dem Gasstoss. Ich vermute ein defektes/ hängendes Regelventil. Letzter Ölwechsel war vor einem Jahr/ 5000 KM beim FOH. Mutter fährt den Wagen leider immer sehr niedertourig, Sie ist aber auch schon 80. Ich wollte jetzt das Öl wechseln und das Regelventil prüfen, wenn mann denn rankommt. Ist das Ventil von aussen zugänglich, wie bei den alten Zahnriemenmotoren im Vectra und Astra, oder ist es innen an der Ölpumpe verbaut? Ich hab diese Motoren noch nicht auseinander gehabt, bin schon ein paar Jahre aus dem Geschäft. Gibt es generell Probleme damit bei diesen Motoren?
    Ich würd mich über Hilfe freuen.
    Gruss, Detlef
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AstraF1.6_16V
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Homburg
    Fahrzeug
    Insignia A2
    Motortyp
    B20NHT
    Baujahr
    2016
    Zitat Zitat von motorschrauber Beitrag anzeigen
    Ich vermute ein defektes/ hängendes Regelventil. Letzter Ölwechsel war vor einem Jahr/ 5000 KM beim FOH .
    Kurze Frage dazu: Ist der Ölwechsel ordentlich ausgeführt worden? Ich Frage deshalb, weil ein Kollege an seinem Corsa D 1.4 auch Mal Öldruck Probleme hatte. Der Motor hat teilweise richtig geklackert. Die Werkstatt wollte es zuerst mit einem erneuten Ölwechsel versuchen bevor man tiefer in die Materie eintaucht.
    Bei dem Ölwechsel hat sich dann herausgestellt, dass die *sorry* Idioten beim FOH beim vorangegangenen Ölwechsel den alten Filter teilweise im Gehäuse gelassen haben und den neuen einfach darüber gequetscht haben. Pfusch aller erster Güte.
    Klar, dass der Motor so beschissen lief, wenn das Ölfiltergehäuse dicht ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.05.2017
    Fahrzeug
    Omega B 3,2 Caravan
    Motortyp
    Y32SE
    Baujahr
    2001
    Hallo, der Ölwechsel beim FOH ist 1 Jahr/5000Km her, das Problem besteht erst seit einigen Tagen. Ich wollte demnächst den Ölwechsel machen, wollte mich aber vorher informieren ob ich eventuell dei Ölwanne noch abnehmen muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von AstraF1.6_16V
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Homburg
    Fahrzeug
    Insignia A2
    Motortyp
    B20NHT
    Baujahr
    2016
    Ist schon klar, die Probleme bei oben genanntem Fall traten auch erst einige Tausend Km nach dem Ölwechsel auf. Ich glaube das Ventil sitzt im Gehäuse der Ölpumpe selbst, aber 100%ig sicher bin ich mir dabei nicht. Wenn du sicher gehen willst, frag beim FOH nach. Die verfügen über die passenden Explosionszeichnungen und du wirst es wohl eh nur dort bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •