Thanks Thanks:  0
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: 12V-Kabel von der Batterie zum Heck unter dem Auto verlegen

  1. #11
    The Brain Avatar von uli2003
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Wadersloh
    Fahrzeug
    Vectra C
    Motortyp
    Z22YH
    Baujahr
    2005
    Die Erwärmung liegt bei deiner Verlegeart und 30 A im zulässigen Bereich.
    Nur der Wandler wird meckern, dass nicht genug Spannung anliegt.
    Für einen 1kW Wandler kommen mir 30 A jedoch etwas wenig vor.

    Die Masse kannst du auch über das Chassis holen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #12
    Administrator Avatar von Astraracer87
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Limburg an der Lahn
    Fahrzeug
    Astra H Caravan OPC
    Motortyp
    Z20LEx
    Baujahr
    2006
    12V-Kabel von der Batterie zum Heck unter dem Auto verlegen
    Kannst sogar einen der Freien Sicherungshalter oberhalb des großen Sicherungskasten im Motorraum.
    Ja 6mm2 wär auch mein absolutes Minimum. Ja Uli ich hätte auch mit mehr Strom gerechnet, aber da sieht man was man teilweise von den Leistungsangaben halten kann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.05.2019
    Ort
    Düsseldorf
    Fahrzeug
    Zafira B
    Motortyp
    1796
    Baujahr
    6.11
    Sorry so stehts im Heft, werde aber mit Sicherheit ein noch Stärkeres Kabel nehmen, ich denke mal 8 oder 10mm kabel, dann dürfte ich auf der ganz ganz sicheren Seite sein.

    Ich sag mal so Nenben bei Danke, an alle die Mir bis jetzt Geschrieben Haben, Männer ihr Seit Super, Danke für die Hilfe und die Tipps.

    Wie hab ich doch immer Gesagt " Opel für immer" Smile. Bin jetzt 52 Jahre, und hab bis auf einen Ausrutscher immer Opel Gefahren, und fahr jetzt auch wieder einem.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #14
    Benutzer Avatar von TbMoD
    Registriert seit
    23.04.2017
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    Z23SE
    Baujahr
    2004
    Was genau möchtest du denn für ein 1000W Gerät betreiben ?
    verdient ist verdient
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.05.2019
    Ort
    Düsseldorf
    Fahrzeug
    Zafira B
    Motortyp
    1796
    Baujahr
    6.11
    Schaust du Bitte hier auf der Seite " https://www.amazon.de/Cartrend-80298.../dp/B00SWLKQUS " dieses Gerät hab ich Mir gekauft, und auch schon benutzt, Direkt Anschluß an die Batterie mit Original Kabel.

    Jetzt hab ich den Zafira B und möchte das Gerät fest im Auto Befestigen, und auch betreiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #16
    The Brain Avatar von uli2003
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Wadersloh
    Fahrzeug
    Vectra C
    Motortyp
    Z22YH
    Baujahr
    2005
    Wenn die 1000 Watt ehrlich wären, würde bei der höchsten Belastung ein Strom von knapp 80 Ampere fließen, wohlwollend nur 5% Verlust für den Wandler eingerechnet, für den recht sicher keine teuren Induktivitäten verwendet werden, und die Ladeschlussspannung des Bleiakkus von 13,8 Volt angenommen (am Wandler!).

    Die Realität wird anders aussehen, 10 % Verlust am Wandler, 5 % am dicken Kabel, bei Motor aus liegen dann 11,5 Volt am Wandler an. Macht bei 1000 W etwa 88 Ampere.

    Für diese Bedingungen solltest du dann 35mm² legen.

    (Davon abgesehen schafft das Teil keine 1000 W. Maximal die Hälfte... Nicht davon ausgehen, dass wenn ein ohmscher Verbraucher angeschlossen wird, dieser seine nominale Leistung erreicht. Der Wandler geht ans Limit und der Kaffee wird - vielleicht - doch gebrüht, nur langsamer.)
    Geändert von uli2003 (09.05.2019 um 18:00 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von KL48
    Registriert seit
    08.02.2008
    Fahrzeug
    Golf+, 1.4, 7-G DSG
    Motortyp
    CAXA
    Baujahr
    2012
    Hier noch einige Informationen zur späteren Nutzung.

    Siehe Link !
    Wechselrichter Wohnmobil, so machst du aus 12V 230V - Campofant

    Gruß
    Geändert von KL48 (09.05.2019 um 18:20 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.05.2019
    Ort
    Düsseldorf
    Fahrzeug
    Zafira B
    Motortyp
    1796
    Baujahr
    6.11
    Joo hab grade Beschlossen das ganze Projekt in die Tonne zu kloppen, zu Teuer, und zu viel Aufwand, nur um sich mal im Auto nen Kaffee zu kochen oder das Händy zu Laden, dafür Rentieren sich die Kosten mit dem Nutzen nicht,

    Trotzdem Vielen Dank, für Euren Einsatz, und eurer Regen Anteilnahme. vielleicht liest man sich ja mal wieder bei anderen Fragen von Mir. also bis Später mal, vor ab schon mal ein Schönes Wochenende euch allen. Gruß Markus P aus D " Smiel "
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von KL48
    Registriert seit
    08.02.2008
    Fahrzeug
    Golf+, 1.4, 7-G DSG
    Motortyp
    CAXA
    Baujahr
    2012
    Zitat Zitat von Markus P Beitrag anzeigen
    Joo hab grade Beschlossen das ganze Projekt in die Tonne zu kloppen, zu Teuer, und zu viel Aufwand, nur um sich mal im Auto nen Kaffee zu kochen oder das Händy zu laden
    Immerhin hättest du die Zeit nach dem Brühvorgang, wenn du auf eine Starthilfe wartest, mit einem Kaffee überbrücken können.

    Fürs Smartphone nutze ich notfalls einen Spannungswandler (12V auf 5V USB) über die Bordsteckdose.
    Das Teil gibt es schon unter 5 €.

    Gruß
    Geändert von KL48 (09.05.2019 um 22:53 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •