Thanks Thanks:  0
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Summen aus Richtung Vorderachse - Geschwindigkeitsabhängig

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von renssak
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Overath
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2001

    Summen aus Richtung Vorderachse - Geschwindigkeitsabhängig

    Hallo nochmal,
    beim Mokka habe ich, seit dem ich im die Winterreifen auf Stahlfelge vergangenes Wochenende angezogen habe, ein eigenartiges geschwindigkeitsabhängiges Geräusch aus dem Bereich der Vorderachse. Es ist sicher nicht Drehzahlabhängig, kommt also nicht vom Motor sondern muss vom Fahrwerk im weitesten sinne kommen.

    Ich hoffe, dass ich die Radlager zurecht ausschließen kann, der Mokka hat noch keine 70.000 auf der Uhr.

    Es hört sich aber irgend wie so ähnlich an.

    Eigenartig ist, dass es erst mit der Winterbereifung kam.
    Das "normale" lautere Fahrgeräusch der Winterreifen im Vergleich zu den Sommerreifen ist es auch nicht.

    Was könnte es sonst noch sein.

    Auch hier bin ich für jeden Tipp dankbar.

    Viele Grüße

    Martin
    Vitametik – Eine Antwort auf Stress - ImPuls des Lebens für Muskulatur, Wirbelsäule und Nervensystem - www.vitametik-kassner.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Sepp
    Registriert seit
    30.04.2017
    Ort
    Scharten, Oberösterreich
    Fahrzeug
    Omega B
    Motortyp
    Y22XE
    Baujahr
    2000
    Könnte doch auch ein Sägezahn sein. Meine Sommerreifen beim Ommi machen auch ein Geräusch, das mich schon an Radlager denken ließ. Winterreifen rauf und weg war es. Wenn es erst mit dem Reifenwechsel kam liegt es an den Reifen. Tausche mal vorne und hinten, ob das Geräusch mitwandert.

    Gruß, Sepp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von renssak
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Overath
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2001
    Die Vorderreifen sind wieder die Sommerreifen .... und das Geräusch ist das selbe.
    Jetzt müsste ich mal an der Hinterachse wechseln - mal sehen, ob ich es morgen schaffe.
    Die (gebrauchten) Winterreifen sind an der selben Position drauf gekommen, wie beim "Spenderfahrzeug" - es waren noch Aufkleber drauf.
    Oder kann es etwas mit dem Allrad zu tun haben?
    Vitametik – Eine Antwort auf Stress - ImPuls des Lebens für Muskulatur, Wirbelsäule und Nervensystem - www.vitametik-kassner.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von renssak
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Overath
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2001
    Die Winterreifen sehen alle in Ordnung aus - nichts mit Sägezahn oder so.
    Da ich ursprünglich dachte, es käme irgendwo von vorne habe ich erst mal nur vorne die Sommerräder drauf gemacht.
    Das mochte der Allrad nicht und hat sich ausgeschaltet
    Also habe ich hinten auch die Sommerräder wieder drauf gemacht - das Geräusch ist leder geblieben.

    Liegt es an den Reigengrößen, dass sich da irgendwas einstellen muss?

    Winter (eingetragen): 195/70 R16
    Sommer (beim Kauf drauf):215/55 R18
    Geändert von renssak (26.11.2018 um 18:04 Uhr)
    Vitametik – Eine Antwort auf Stress - ImPuls des Lebens für Muskulatur, Wirbelsäule und Nervensystem - www.vitametik-kassner.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von renssak
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Overath
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2001
    Danke für die Tipps bisher:
    Habe heute die Winterreifen wieder drauf gemacht und dabei auch die Räder mal gedreht.
    Sie drehen sich zwar recht schwer (im Vergleich zum Astra G mit Automatik und "nur" Frontantrieb) aber ohne Geräusche.
    Die einzigen Geräusche, die ich höre, kommen von den Bremsen.
    Die hatte ich aber ausgeschlossen, weil ich das eher so kenne, dass sich die Geräusche dann beim Bremsen während der Fahrt verändern müssten und dass sie nicht so gleichmäßig wären.

    Meine Frau war heute mal zum FOH für eine Probefahrt.

    Der Monteur des FOH konnte nichts verdächtiges hören - und hat auch / doch auf die Bremsen getippt.
    Da ich selbst schon gesehen habe, das die Beläge schon recht weit unten sind werde ich diese im Frühjahr (wenn es bis dahin nicht schlimmer wird) mal wechseln und dabei alles gründlich säubern.



    Off-Topic: Beim Räderwechsel heute ist mir aufgefallen, dass man die Handbremse seeeeehr weit hochziehen muss, damit sie Wirkung zeigt.
    Stellt die sich nicht selber ein?


    Viele Grüße

    Martin
    Vitametik – Eine Antwort auf Stress - ImPuls des Lebens für Muskulatur, Wirbelsäule und Nervensystem - www.vitametik-kassner.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von renssak
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Overath
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2001
    Hallo,
    ich muss das Thema leider nochmal hochholen.
    Da die Geräusche (subjektiv) lauter wurden, waren wir kurz vor Weihnachten nochmal beim wirklich hilfsbereiten FOH zur Probefahrt.
    Diesmal war das Geräusch dann auch für den Mitarbeiter zu hören, und er bot uns an, den Wagen mal auf die Bühne zu nehmen.

    Das war heute:
    Ergebnis: Irgendetwas am/im Getriebe macht Geräusche.
    Das Getriebeöl wurde abgelassen und auf Metallabrieb untersucht - ohne Befund.
    Es war auch genug Öl enthalten.
    Der Schaden wurde an die Gebrauchtwagen-Garantie gemeldet, die aber meinen: Bloße Geräusche sind kein Schaden. Wir benötigen Fotos, die einen Schaden belegen (z.B. Abrieb).
    Es ist aber kein Abrieb vorhanden.

    Also kam das ursprüngliche Öl wieder rein.

    Was kann das sein ... nach nur 70.000 km?

    Kennt jemand hier im Forum Probleme mit den 6-Gang-Getrieben (Baujahr 2013)?

    Auf der 5 km langen Heimfahrt dann ..... keine ungewöhnlichen Geräusche mehr zu hören.
    Bein Reifenwechsel habe ich jede "Ecke" einzeln angehoben - jetzt wurde der Wagen auf der Bühne angehoben und damit das gesamte Fahrwerk entlastet.
    Kann es damit zusammenhängen?

    Ich bin Ratlos.

    Viele Grüße

    Martin
    Vitametik – Eine Antwort auf Stress - ImPuls des Lebens für Muskulatur, Wirbelsäule und Nervensystem - www.vitametik-kassner.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •