Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Neuer Opel Combo

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2018
    Fahrzeug
    Combo
    Motortyp
    Diesel
    Baujahr
    2019
    Mal ein Update:

    die ersten 10.000 km sind abgespult. Verbrauch über diese Distanz im Schnitt 6,7 - 6,8 Liter. Ich hab die stärkste Motorisierung mit 130 PS und Automatik (Doppelkupplungs-) Getriebe. Die linke Schiebetüre hatte mal geklemmt, weil so ein Plastikclip verrutscht war. Konnte ich mit einem beherzten Daumendruck selbst beheben.
    Ansosnten: für den fast baugleichen Peugeot Rifter gibt es schon einen umfangreichen Zubehörkatalog, kann man sich online bei Peugeot runterladen. Nur eine brauchbare Kofferraumwanne für den langen Radstand habe ich immer noch nicht gefunden.

    Fazit: gute Wahl getroffen, das richtige Auto gekauft!

    Zudem: ein Freund von mir ist Handelsvertreter und viel auf der Strasse unterwegs; bislang hat er immer die klassischen Mittelklasse-Limousinen gefahren wie C-Klasse, Passat, A4. Neulich ist er mit meinem Combo gefahren und fand ihn toll. Er hat letztes Jahr ein künstliches Hüftgelenk bekommen und ist ein wenig gehandicapt bei Autos mit niedriger Sitzposition. Er will sich jetzt mal den neuen Opel Zafira anschauen - der für ihn auch noch den Vorteil hätte, dass er seine ganze Kollektion (Bekleidung) im Auto auf Bügeln hängend transprotieren könnte. Der neue Zafira verwendet ja die gleiche Plattform wie der Combo, ist allerdings in drei Radständen zu haben und mit einer stärkeren Motorisierung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #22
    The Brain
    Themenstarter
    Avatar von uli2003
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Wadersloh
    Fahrzeug
    Vectra C
    Motortyp
    Z22YH
    Baujahr
    2005
    Das deckt sich mit meinen Erfahrungen, der Verbrauch ist nahezu mit meinem gleich. Ein Rennwagen ist es nicht, benötigen wir aber auch nicht. Das Fahrwerk ist komfortabel, nicht zu straff, nicht zu weich.

    Letztens war ein Bericht in der ADAC-Clubzeitschrift, dort wurden die 'Kleinen' getestet. Haben gut abgeschnitten, bemängelt wurde (wie eigentlich immer) das 'billige' Plastik im Innenraum. Mich stört das nicht, lassen sich wenigstens die Untaten des Nachwuchses vernünftig abwischen, statt sie aus irgendeinem Velour raus zu kratzen.
    Zudem muss der Preis ja irgendwo herkommen.

    Wie hoch ist dein Ad-Blue Verbrauch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2018
    Fahrzeug
    Combo
    Motortyp
    Diesel
    Baujahr
    2019
    Den Ad-Blue-Verbrauch habe ich jetzt nicht exakt gemessen, aber gestern wieder aufgefüllt. Ich will nicht das Risiko eingehen, dass das Auto sich irgendwann nicht mehr starten lässt weil zu wenig von dem Zeug im Tank ist. Ungefähr zehn Liter habe ich jetzt wohl eingefüllt; wobei das Auto im Lieferzustand sicherlich keinen vollen Ad Blue-Tank hatte.
    Zudem habe ich seit kurzem immer einen Fünf-Liter-Kanister AdBlue im Kofferraum dabei. Habe erlebt, wie an einer Raststätte das Personal schlicht unfähig war, die AdBlue-Zapfsäule freizuschalten zum Tanken (war mit einem Sprinter unterwegs...). Ich will da nicht in blöde Situationen kommen.

    Also einmal im Monat ungefähr mache ich den AdBlue-Tank voll. Hinweis: daneben getropftes AdBlue kristallisiert zu einem weissen Belag, sieht aus wir Rauhreif. Deswegen spritze ich die Tankmulde nach dem Auffüllen sofort mit dem Gartenschlauch sauber. Das Zeug ist langfristig so korrosiv, dass nicht mal Edelstahl 1.4403 dagegen beständig ist. Für Auspuffanlagen der Euro6-Fahrzeuge wird inzwischen Edelstahl 1,4509 verwendet. Da will ich gar icht wissen, wie sich das Zeug gegenüber lackierten oder verzinkten Teilen verhält.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #24
    The Brain
    Themenstarter
    Avatar von uli2003
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Wadersloh
    Fahrzeug
    Vectra C
    Motortyp
    Z22YH
    Baujahr
    2005
    Er warnt ja vor. Ab 2400 km erscheint die Warnung im Display bei jedem Start. Ich bin damit mal ne Weile gefahren, das passt schon.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2018
    Fahrzeug
    Combo
    Motortyp
    Diesel
    Baujahr
    2019
    Update:

    Mittlerweile 23.000 km gefahren, letzten Monat mit einem 1.300 kg Wohnwagen hintendran in Urlaub gewesen.

    Der Spritverbrauch hat sich eingependelt bei 6,6 Liter über die ganze Fahrleistung. Der Sensor des Tote-Winkel-Assistenten hatte eine Funktionsstörung (konnte per Software behoben werden), ansonsten läuft das Auto zuverlässig und problemlos.
    Den Nächsten werde ich rechtzeitig bestellen, damit Zeit bleibt für die Dangel 4x4-Version (die hat noch längere Lieferzeiten als das FrontWheelDrive-Modell).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2018
    Fahrzeug
    Combo
    Motortyp
    Diesel
    Baujahr
    2019
    Update:

    Kilometerstand inzwischen bei 34.000 km. Erster Service wurde durchgeführt, Kosten: nicht mal 180.- €.

    Bei meinem Jeep Grand Cherokee, den ich vorher hatte, kam ich nie unter einem Tausender davon......

    Immer noch läuft das Auto völlig problemlos. Eine Kleinigkeit ist anzumerken - der Fehlbetankungsschutz (so ein Plastikteil im Tank-Einfüllstutzen, damit man nicht versehentlich Benzin tanken kann) hat sich gelockert und klemmt manchmal ein bißchen an der Zapfpistole.

    Mehr gibt es nicht zu berichten.
    Thanks Norbi Bedankte(n) sich für diesen Beitrag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #27
    The Brain
    Themenstarter
    Avatar von uli2003
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Wadersloh
    Fahrzeug
    Vectra C
    Motortyp
    Z22YH
    Baujahr
    2005
    Update von mir:

    AdBlue Einspritzventil bei 54k defekt. Fehlermeldung und streckenweises Einräuchern des nachfolgenden Verkehrs. Ansonsten keine Probleme.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2018
    Fahrzeug
    Combo
    Motortyp
    Diesel
    Baujahr
    2019
    Ah, ich sehe: Zeit für ein Update:

    der unter post #26 beschriebene Fehlbetankungsschutz musste ausgetauscht werden, da meine Frau nicht damit zurecht kam. Sie bekam nach dem Tanken die Zapfpistole gar nicht und nur mit fremder Hilfe (Tankwart) wieder aus dem Stutzen. Das Teil ist separat aber wohl nicht austauschbar, und so wurde die komplette Kraftstoffanlage incl. Sprittank ausgetauscht - auf Garantie.
    Das Fahrzeug hat inzwischen 68.000 km, immer noch absolut zuverlässig. Kein einziges Glühbirnchen kaputtgegangen, keine Defekte, nichts. Das Auto ist inzwischen in der ganzen Familie beliebt als Großraum-Einkaufswagen (IKEA!!!), Umzugshelfer, Urlaubsgefährt (Hochdachkombi Forum - Hochdachkombi.de sind Bilder mit Campingausbau), Hundetransporter. Einen grösseren Wohnwagen haben wir angeschafft, nunmehr 1.500 kg Gewicht und waren damit letzten September in Kärnten - also quer durch die Alpen gezogen, kein Problem.
    Dachträger und Dachbox sind inzwischen angeschafft, klappt alles zur Zufriedenheit. Ein bißchen liebäugeln wir mit dem neuen Zafira, am liebsten als Wohnmobil (Crosscamp Life). Aber jetzt mal abwarten, wie das mit Corona weitergeht.

    Fazit: der Combo E ist absolut empfehlenswert

    idS Daniel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2021
    Fahrzeug
    Adam
    Motortyp
    B14XER
    Baujahr
    2018
    Danke für dein Update! Spitze dass der Wagen so gut ankommt, überlege nämlich ihn zu kaufen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #30
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2018
    Fahrzeug
    Combo
    Motortyp
    Diesel
    Baujahr
    2019
    Zitat Zitat von OpelDame1 Beitrag anzeigen
    Danke für dein Update! Spitze dass der Wagen so gut ankommt, überlege nämlich ihn zu kaufen!
    Wenn man das Auto neu kaufen will, lohnt es sich einen Quervergleich zu machen.
    Der Wagen hat ja die gemeinsame Plattform der PSA-Gruppe, das heisst man kann das gleiche Auto als Opel Combo, als Citroen Berlingo oder als Peugeot Rifter kaufen. Die Unterschiede liegen in der Innenausstattung. Ich habe meinen Opel mit Automatikgetriebe geordert, da entfällt dafür dann der Platz für die grosse Staubox zwischen den Vordersitzen, weil man den Platz für den Handbremshebel braucht. Aber nur beim Opel, beim Peugeot kann man diese Kombination bestellen. Dann gibts beim Peugeot auch einen Aussen-Trim mit Schutzleisten rundum - aber nicht beim Opel, und nicht beim Citroen. Das Glasdach wollte ich haben, aber wegen einer Konfusion im Bestelltext (nicht zusammen mit Cargo-Türen) habe ich jetzt weder Glasdach noch Cargotüren. Es lohnt sich also, sich an den Rechner zu setzen und mit Hilfe des Konfigurators die verschiedenen Varianten durchzuspielen.

    idS Daniel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •