Thanks Thanks:  0
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kauf eines Oldtimer Opel

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.08.2019
    Fahrzeug
    noch keins
    Motortyp
    kein
    Baujahr
    kein

    Kauf eines Oldtimer Opel

    Hallo Opelfans,

    ich möchte mir gerne einen Opel Oldtimer kaufen.
    Zur Auswahl stehen Ascona B, Kadett C

    Was gibt es beim Kauf zu beachten, irgendwelche Kinderkrankheiten auf die ich achten sollte ?
    Welcher Motor ist zu Empfehlen besonders im Hinblick auf den Einbau einer Weber Doppelvergaseranlage ?
    Ich würde auch gerne ein H-Kennzeichen montieren, gibt es da etwas zu beachten außer natürlich die Sachen die der TÜV Prüfer/Vorschriften verlangt?

    Hoffe auf zahlreiche Rückmeldungen, Grüße.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2019
    Fahrzeug
    ASTRA K
    Motortyp
    LE2
    Baujahr
    2019
    Hallo frankwhite,

    mich interessiert dieses Thema auch, bei mir steht ASCONA "B" oder KADETT "D" in der engeren Wahl.

    Schade dass noch niemand auf deine Fragestellung geantwortet hat.


    Gruß C ASTRA
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Sepp
    Registriert seit
    30.04.2017
    Ort
    Scharten, Oberösterreich
    Fahrzeug
    Omega B
    Motortyp
    Y22XE
    Baujahr
    2000
    Kauf eines Oldtimer Opel
    Hallo ihr beiden,

    naja, statt "Kinderkrankheiten" würde ich wohl eher "Altersbeschwerden" sagen.

    Schaut doch mal bei Mancona nach, da gibt es eine Unterseite "Schwachstellen", da findet ihr viele Hinweise auf Dinge, auf die man beim Ascona B achten muss.

    Viel Glück bei der Suche,

    Gruß, Sepp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Benutzer Avatar von Heinzel
    Registriert seit
    06.05.2017
    Fahrzeug
    Astra G Caravan
    Motortyp
    Z20LET
    Baujahr
    2003
    Servus,

    bei beiden ist immer die Karosse der kaufentscheidende Punkt. Würd mir nur einen mit guter Substanz holen und nicht wo zwei Quadratmeter Blech rein müssen. Das lohnt nicht und es gibt immer noch gute Fahrzeuge; allerdings braucht die Suche Zeit. Bei beiden gilt die Suche nach den für diese Zeit typischen Rostnestern: Frontmaske, Stehbleche, (A-Säule (insbesondere der Verstärkungskasten im oberen Bereich, da rosten fast alle übel...) Kotflügelunterkanten (besonders da wo er auf dem Ende vom Schweller aufliegt) Radläufe hinten, Türunterseiten, Schweller im Bereich des Übergangs zu den Radläufen, Innenschweller (ganz wichtig) Fensterrahmen, Stoßdämpferdome. Dann hat es aber auch das meiste in Sachen Rost.

    An mechanischen Schwachstellen gibt es nicht zu viele: Differential-, Kardanwellen- und Getriebegeräusche sollten hellhörig machen. Die CIH und OHV Motoren machen eigentlich (bis auf die Wasserpumpe) so gut wie keinen Ärger, wenn die Zündanlage auf elektronische Zündung umgerüstet ist, ist das ein weiterer Pluspunkt. Ansonsten zählt der Gesamteindruck (incl. des Verkäufers) gepflegt oder runtergeritten. Und: Zeit lassen bei der Suche und auch mal eine Mühle stehen lassen, wenn man sich nicht sicher ist.

    Gruß Heinzel
    Gruß Heinzel

    It's 106 miles to Chicago we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, its
    dark and we're wearing sunglasses.. hit it!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •