Thanks Thanks:  0
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Tacho & Drehzahlmesser plötzlich auf Null, Warnleuchten an, Servo aus... HILFE!!

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von Astra2000
    Registriert seit
    05.09.2019
    Fahrzeug
    Opel Astra G
    Motortyp
    X12XE
    Baujahr
    2000

    Unglücklich Tacho & Drehzahlmesser plötzlich auf Null, Warnleuchten an, Servo aus... HILFE!!

    Hallo in die Runde, ich habe mich erneut hier angemeldet, weil mein alter Astra G (Bj.2000, 1,2l/65PS, 140TKM) heute auf der Autobahn plötzlich anfing zu spinnen.
    Ich bin mit warmgefahrenem Motor eine Weile relativ schnell (>150) gefahren und musste dann etwas stärker bremsen. Auf einmal fielen Tacho und Drehzahlmesser schlagartig auf Null und verschiedene Warnleuchten für (Hand-)bremse, ABS, Tankreserve gingen abwechselnd an, auch fiel die Servolenkung aus. Fuhr aber normal weiter. Habe dann am Rastplatz gehalten und erstmal die Sicherungen gecheckt, insbersondere Nr. 23 (10A), die ja für ABS und Servolenkung da ist, aber da habe ich keinen Fehler gefunden, ebensowenig im Hauptsicherungskasten im Motorraum. Bremsflüssigkeit ist auch genug drin. Da habe ich als Laie auch sonst nichts auffälliges gesehen. Es waren dann noch rund 50km bis nachhause, also bin ich vorsichtig weitergefahren. Nach dem Wiedereinschalten der Zündung war die Servo dann wieder da und alles schien normal, bis ich auf knapp über 120 beschleunigte, da ging das Theater wieder los. Zündung aus und an: Servo wieder da.
    Was kann da los sein? Vor nicht allzulanger Zeit wurden eine Bremsleitung ersetzt und ein gebrauchter Krümmer eingebaut, falls das eine Rolle spielt. Könnte es auch ein Marderschaden sein? War neulich auf dem Land, da gibt's die.

    Vielen Dank im Voraus, bin sehr dankbar für jeden hilfreichen Hinweis!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AstraF1.6_16V
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Homburg
    Fahrzeug
    Insignia A2
    Motortyp
    B20NHT
    Baujahr
    2016
    Der Astra G hat oft ein Masseband zwischen Frontblech und Motor, ca, auf Höhe des Auspuffkrümmers wenn ich das richtig in Erinnerung habe, kontrolliere das mal auf Bruch oder Korrosion.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Astra2000
    Registriert seit
    05.09.2019
    Fahrzeug
    Opel Astra G
    Motortyp
    X12XE
    Baujahr
    2000
    Danke für den Hinweis. Bei meinem Astra G gibt es ein Masseband vom Motor etwa zu der Stelle, wo die Motorhaube vorne aufliegt. Das wurde auch schonmal erneuert vor einiger Zeit, weil es durchgegammelt war. Kann es noch ein weiteres Masseband geben oder ist es das, welches Du meinst?

    - - - Aktualisiert - - -

    Hat denn sonst niemand eine Idee, was los sein könnte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von AstraF1.6_16V
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Homburg
    Fahrzeug
    Insignia A2
    Motortyp
    B20NHT
    Baujahr
    2016
    Zitat Zitat von Astra2000 Beitrag anzeigen
    Bei meinem Astra G gibt es ein Masseband vom Motor etwa zu der Stelle, wo die Motorhaube vorne aufliegt. Das wurde auch schonmal erneuert vor einiger Zeit, weil es durchgegammelt war
    Genau das meine ich, ist das noch okay? wenn ja, schau dir mal hinten die Kabel und Anschlüsse direkt an der Lichtmaschine an, ob die noch okay sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Astra2000
    Registriert seit
    05.09.2019
    Fahrzeug
    Opel Astra G
    Motortyp
    X12XE
    Baujahr
    2000
    Mache ich gleich morgen früh, wenn es hell ist. Aber wenn es was mit der LiMa wäre, dann wäre doch die Batterie nach ein paar Kilometern leer gewesen und weitaus mehr ausgefallen als die Servo, oder?

    Wie hängen denn Tacho, Drehzahlmesser, ABS und Airbags zusammen? Bin leider ziemlicher Laie...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von AstraF1.6_16V
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Homburg
    Fahrzeug
    Insignia A2
    Motortyp
    B20NHT
    Baujahr
    2016
    Nicht unbedingt. Die Lima versorgt nicht nur die Batterie sondern auch alle anderen el. Verbraucher des Autos. Wenn da ein Plus oder Massekabel locker ist, keine richtige Verbindung hat o.ä. kann es durchaus vorkommen, dass die Spannung für einen kurzen Moment zusammenbricht. Da du oben geschrieben hast, dass es bei einer Vollbremsung geschehen ist, wo sich nunmal auch die Karosserie windet und bewegt deutet das auf einen o.g. Fehler hin.
    Ist wie wenn du bei einem Haushaltsgerät einen Kabelbruch hast, um es vereinfacht auszudrücken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Astra2000
    Registriert seit
    05.09.2019
    Fahrzeug
    Opel Astra G
    Motortyp
    X12XE
    Baujahr
    2000
    Naja, Vollbremsung war's nicht ganz, aber etwas in die Eisen gestiegen bin ich schon (von ca. 160 auf 120, iirc).
    Und dann immer ab ca. 120 tritt es wieder auf? Warum fällt denn dann die Servo bis zum nächsten Neustart aus?
    Schaltet die irgendwie ab, damit sie nicht kaputt geht?
    Ich dachte immer, LiMa versorgt Batterie und da holt sich alles den Strom her. Immerhin funktioniert ja auch normalerweise
    alles bei ausgeschaltetem Motor?!
    Ich werde jedenfalls morgen früh bei Licht mal nach der LiMa gucken (die ist auch erst ein paar Jahre alt, falls das eine Rolle spielt) und (vermutlich besser mit einem isolierten Schraubenzieher?) an den Kabel wackeln (oder wie würdet Ihr das machen?). Vielleicht hat da echt ein Vieh dran rumgenagt. Einige Bisspuren im Motorraum gibt es, aber die sind schon Jahre alt...
    Ich habe auch so einen billigen Durchgangsprüfer (Schraubenzieher mit Krokodilklemme am Kabel), kann der helfen? Oder ein Multimeter? Habe allerdings von Elektronik keine Ahnung.
    Wäre halt super, wenn ich den Fehler eingrenzen könnte, bevor ich mir kostenpflichtige Hilfe suche.
    Geändert von Astra2000 (06.09.2019 um 21:14 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8
    Neuer Benutzer Avatar von astra23
    Registriert seit
    03.05.2017
    Ort
    Leipzig
    Fahrzeug
    Astra
    Motortyp
    C20ne
    Baujahr
    1993
    Alle leuchten sind an....servo fällt aus, batterie leer?

    Deine lima hats wohl hinter sich...

    Miss nicht mit son Müll wie nen schummelspannungsprüfer, wie wir Elektriker sagen, das Problem ist, der misst nicht gescheit...
    Reagiert schon auf kleinste Ströme....

    Am besten läuft es, wenn du mitn multimeter bei laufendem motor und allen zugeschalten Verbrauchern misst....

    Rot an rot und schwarz an schwarz bzw. Braun...
    Multimeter Messbereich 20 v dc, dann hast du buchsen com für?schwarz und v ohm und a für rotes kabel...

    Die mindestspannung sollte mind 12.9 v betragen.

    Servo ist elektrohydraulisch, heisst, wenn lima nicht genug spannung liefert, fällt diese aus...

    Miss direkt an der Batterie.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Astra2000
    Registriert seit
    05.09.2019
    Fahrzeug
    Opel Astra G
    Motortyp
    X12XE
    Baujahr
    2000
    Nee, die Batterie ist nicht leer, wie kommst Du darauf? Die Lima ist auch erst ein paar Jahre alt.
    Und es sind auch nicht alle Leuchten angegangen (was bei leerer Batterie und defekter Lima ja auch eher seltsam wäre),
    sondern die für ABS/Bremse, Airbag und Tankreserve nacheinander.
    Nach dem Aus- und Wiedereinschalten des Motors lief ja auch alles sofort wieder normal, bis dann bei ca. 120km/h der Unfug wieder los ging. Darum meine Frage: Wie hängen Geschwindigkeit bzw. Tacho und Servo zusammen? ABS und Servo haben ja eine gemeinsame Sicherung, daher dachte ich erst, die wäre vielleicht durch. War sie aber nicht...

    - - - Aktualisiert - - -

    Bin gerade nochmal gefahren und bereits auf den ersten Metern hat das Kombiinstrument wieder gesponnen und die Servolenkung ist ausgefallen. Das ist auf der kurzen Fahrstrecke mehrmals passiert (jeweils nach Neustarts an der Ampel), hat also offenbar weder mit Geschwindigkeit noch Drehzahl noch Motortemperatur was zu tun. Dafür ist jetzt mein Abblendlicht dauerhaft ausgefallen. Blinker, Fernlicht, Rücklicht etc. funktionieren aber noch.

    Defekte Sicherungen habe ich nicht entdecken können.

    Das Massekabel ist fest mit Motor und Karosserie verbunden, auch wenn es an der offenen Stelle vorne schon ziemlich grün ist. Das sollte aber nichts ausmachen, oder?

    Leider ist die LiMa bei meinem Motor sehr schlecht zugänglich, weshalb ich nur mit Taschenlampe und Teleskopspiegel versuchen konnte, da was zu sehen. War aber kaum was zu erkennen. Wie sind denn die Kabel da befestigt? Mit 'ner Schraube? Es sah so aus, als sei da ein schwarzes Kabel per Schraube befestigt und die Isolierung brüchig. Aber das
    kann auch nur so ausgesehen haben...

    Grundsätzlich funktionieren LiMa, Servo und Batterie offenbar. Also evtl. ein Wackelkontakt an der LiMa? Aber wie kann sich sowas derartig auswirken?

    Wenn Drehzahlmesser und Tacho auf Null gehen, gibt es auch ein schnarrendes Geräusch ("Brrrrrrt!"), was ist da los?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von AstraF1.6_16V
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Homburg
    Fahrzeug
    Insignia A2
    Motortyp
    B20NHT
    Baujahr
    2016
    Zitat Zitat von Astra2000 Beitrag anzeigen
    Das Massekabel ist fest mit Motor und Karosserie verbunden, auch wenn es an der offenen Stelle vorne schon ziemlich grün ist. Das sollte aber nichts ausmachen, oder?

    Das kann schon was ausmachen, baue es ab und mach alles mit einer Drahtbürste oder Schmirgelpapier sauber - grün bedeutet Korrosion. Des weiteren kann Astra23 durchaus recht haben, die Lima ist im Astra G eine Art Verschleißteil, und vor dem Exitus sind die Symptome oft so wie von dir oben beschrieben.
    Warum misst du nicht einfach mit einem Multimeter nach wie Astra23 oben bereits geschrieben hat? Ist doch schnell gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •