Thanks Thanks:  0
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Tacho & Drehzahlmesser plötzlich auf Null, Warnleuchten an, Servo aus... HILFE!!

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Astra2000
    Registriert seit
    05.09.2019
    Fahrzeug
    Opel Astra G
    Motortyp
    X12XE
    Baujahr
    2000
    Zitat Zitat von AstraF1.6_16V Beitrag anzeigen
    Drahtbürste oder Schmirgelpapier
    ...wird eher schwierig. Das ist so'n Drahtgeflecht, da komme ich nicht zwischen...

    Zitat Zitat von AstraF1.6_16V Beitrag anzeigen
    Warum misst du nicht einfach mit einem Multimeter nach
    Das habe ich noch nie gemacht und weiß nicht, wo ich da ansetzen soll. Die LiMa ist ja ziemlich unzugänglich, da komme ich an keine Kontakte oder so dran...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von AstraF1.6_16V
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Homburg
    Fahrzeug
    Insignia A2
    Motortyp
    B20NHT
    Baujahr
    2016
    Die Spannungsmessung machst du mit dem Multimeter auch nicht an der Lichtmaschine, sondern einfach an der Batterie bei laufendem Motor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Astra2000
    Registriert seit
    05.09.2019
    Fahrzeug
    Opel Astra G
    Motortyp
    X12XE
    Baujahr
    2000
    Habe ich gemacht. 14,8V bei laufendem Motor.

    Ich habe den Wagen dann in die Werkstatt gefahren, um den Fehlerkanal auslesen zu lassen. Ergebnis: Die Batterie ist defekt und kann Spannungsspitzen von der LiMa nicht mehr kompensieren. Bekomme jetzt eine neue Batterie in der Hoffnung, dass es dann damit gut ist...

    - - - Aktualisiert - - -

    ...ist es natürlich nicht. Habe den Wagen gerade abgeholt und nach einem Kilometer ist das Problem wieder aufgetreten. *seufz*
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von AstraF1.6_16V
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Homburg
    Fahrzeug
    Insignia A2
    Motortyp
    B20NHT
    Baujahr
    2016
    Zitat Zitat von Astra2000 Beitrag anzeigen
    Ich habe den Wagen dann in die Werkstatt gefahren, um den Fehlerkanal auslesen zu lassen. Ergebnis: Die Batterie ist defekt
    Seit wann ist die Lichtmaschine und Batterie in einem Astra G diagnosefähig? Die Werkstatt hätte einen Belastungstest der Lima machen können anstatt dir unnötig eine neue Batterie zu verkaufen - die würde ich an deiner Stelle wieder zurückgeben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #15
    Neuer Benutzer Avatar von astra23
    Registriert seit
    03.05.2017
    Ort
    Leipzig
    Fahrzeug
    Astra
    Motortyp
    C20ne
    Baujahr
    1993
    Danke für die Blumen, ich kenn das Problem mit zu hohen Übergangswiderständen aus meinem F, Lima rein, wieder raus, zurück zum Verwerter.

    wieder auf Gewährleistung eine geholt.

    Bis ich mal auf die Idee kam, mitn Ohmmeter alle Masseverbindungen durchzumessen, teilweise ziemlich hohe Werte...
    Aufgrund von Korrosion.

    Nimm mal ein paar Lagen Schleifpapier, ne Messingbürste in klein und gross....sowie Bremsenreiniger, Polfett oder Batteriepolschutzspray, mache alle Masseverbindungen am gesamten Fahrzeug locker, sauber und setz das Band sowie alles andere mit dem Polfett ein....
    Hauptmassepunkte ebensfalls...
    Dann prüfe gleichzeitig alle Masseverbindungen nach, eine Spraydose Hohlraumwachs nimmste und sprühst nachm reinigen alle Bänder selbst ein...
    Dadurch verhinderst du Korrosion....
    masseband von Motor zu halter Lima
    motor zu Getriebe...
    getriebe zu Batterie bzw. Hauptmassepunkt... Batterie zu Hauptmassepunkt....ggf. servo zu Motorblock..
    sollten alle Leitungen sein...

    wenn du die Anleitung befolgst, solltest du Masseprobleme ausschliessen können...

    Lima und Spannungsspitzen?
    Kompensarion durch akku?
    wer sagt sowas?
    Ne Lima produziert Gleichspannung ..wo und wie entstehen da Spannungsspitzen?
    Der Regler einer Lima produziert immer genau die Spannung, die gebraucht wird und leicht mehr, damit dein Auto nicht abkackt...
    Ein Akku ist garnicht dafür ausgelegt, Spannungsspitzen auszuhalten...
    sowas macht man mittels Kondensatoren, ggf. Widerständen usw.

    Wenn du schonmal einen akku mit 15 statt 12 volt geladen hast, dann weist du, das der bei Überspannung abkackt.

    Wer Ladespg. ohne Verbraucher misst, sollte eigentlich wissen, das ne Batterie oder Lima erst unter Last zusammenbricht, deswegen schrieb ich alles am Auto einschalten, was geht.

    War das Atu?
    Geändert von astra23 (10.09.2019 um 19:34 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #16
    Administrator Avatar von Astraracer87
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Limburg an der Lahn
    Fahrzeug
    Astra H Caravan OPC
    Motortyp
    Z20LEx
    Baujahr
    2006
    Bloß nicht Batteriepolfett zwischen die Masseverschraubung an der Karosse und dem Masseband schmieren! Batteriepolfett ist nicht elektrisch leitend! Dies wird sogar extra auf die Pole aufgetragen um Kriechströme über das Batteriegehäuse zu verhindern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #17
    Neuer Benutzer Avatar von astra23
    Registriert seit
    03.05.2017
    Ort
    Leipzig
    Fahrzeug
    Astra
    Motortyp
    C20ne
    Baujahr
    1993
    Zitat Zitat von Astraracer87 Beitrag anzeigen
    Bloß nicht Batteriepolfett zwischen die Masseverschraubung an der Karosse und dem Masseband schmieren! Batteriepolfett ist nicht elektrisch leitend! Dies wird sogar extra auf die Pole aufgetragen um Kriechströme über das Batteriegehäuse zu verhindern.
    dann sauber machen und obendrüber....zum abdecken bzw. isolieren...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Astra2000
    Registriert seit
    05.09.2019
    Fahrzeug
    Opel Astra G
    Motortyp
    X12XE
    Baujahr
    2000
    Der Wagen hat jetzt 'ne neue LiMa bekommen, seitdem bin ich bereits über 100km ohne Probleme gefahren. Toi, toi, toi... Offenbar hat die alte LiMa Überspannung produziert, es waren beide H7-Scheinwerferbirnen durch und hinten auch eine. Hoffentlich ist es damit jetzt erstmal bis auf Weiteres gut...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •