• Tag Cloud

  • Die X-Familie bringt Opel nach vorn

    Vectra B Tachobelegung-xfamili-jpgOpel ist dank seiner X-Modelle auf Wachstumskurs: Angetrieben von den Verkäufen des Mokka X, Grandland X und Crossland X hat der Automobilhersteller aus Rüsselsheim im Januar und Februar 2018 in Deutschland insgesamt knapp 36 600 Pkw verkauft. Das sind rund 1300 Fahrzeuge mehr als im Vorjahreszeitraum und der beste Wert für die ersten beiden Monate seit zehn Jahren.

    Mokka X, Crossland X und Grandland X verkauften sich seit Jahresbeginn insgesamt rund 9740-mal. Damit belegte Opel in der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes die Spitzenposition im SUV-Segment. (ampnet/jri)
    Kommentare 3 Kommentare
    1. Avatar von Astra OPC 1
      Astra OPC 1 -
      ...und trotzdem schreibt Opel immer noch rote Zahlen und wird von PSA massiv unter Druck gesetzt!
    1. Avatar von Sportive G
      Sportive G -
      Solange Opel den Grandland X mit nur einem 3-Zylinder-Benzinmotor anbietet, wird das auch nicht besser werden! Hier wären meine Motorenvorschläge:
      Einstiegsbenziner --> 1.2er 3-Zylinder Turbo mit 130 PS (wie angeboten)
      1.6er 4-Zyl. Turbo (von PSA) mit 165 PS (bekannt aus Peugeot 3008)
      1.6er 4-Zyl. Turbo (von Opel) mit 200 PS (bekannt aus Astra K)
      ein weiterer 4-Zyl. Turbo (von PSA) mit 225 PS (bekannt aus Peugeot 308)
      Einstiegsdiesel --> 1.6er CDTI (von Opel) mit 136 PS
      2.0er HDI (von Peugeot) mit 150 PS
      2.0er HDI (von Peugeot) mit 180 PS (wie angeboten)
      2.0er CDTI Bi-Turbo (von Opel) mit 210 PS (bekannt aus Insignia)

      Das wäre dann ein Motorenangebot, wo jeder Interessent seine passende Motorisierung findet und damit auch ein ernster Konkurent zum VW Tiguan!

      Beim Mokka X sieht es ähnlich aus. Ich hatte ja gedacht, dass mit dem Mokka X die Motoren aus dem Astra K einziehen (1.4er Turbo mit 125 PS und 150 PS) und vielleicht als Topmotorisierung ein abgeschwächter 1.6er Turbo mit 180 PS aus dem Astra K, aber leider Fehlanzeige!
    1. Avatar von AstraF1.6_16V
      AstraF1.6_16V -
      @Sportive G: Du zählst hier insgesamt acht Motorvarianten auf, und das ist einfach zu teuer in der Produktion. Meiner Meinung nach fehlt es nur an einem größeren Benziner, z.b. den von dir genannten 1.6 SIDI mit 200PS, dann wäre das Motorenangebot komplett und die Wirtschaftlichkeit ebenfalls noch gewährleistet.
      Man hat dann jeweils einen kleinen und großen Benziner sowie Diesel. Allerdings ist der Grandland zu 95% ein Pug - daher wird in dieses Fahrzeug sicher kein Opel-Motor adaptiert, es wäre einfach zu umfangreich. Allerdings wäre der 1.6T 165THP von Pug eine alternative diese Lücke zu schließen.
      Das alle momentan verfügbaren Motoren mit einer Wandlerautomatik kombinierbar sind ist aber ein riesen Vorteil, da die Automatik-Quote immer weiter steigen wird, da auch die Deutschen so langsam kapieren dass es in jeder Hinsicht besser ist schalten zu lassen.

      Ich finde den Grandland designtechnisch recht gelungen, auf jeden Fall viel besser las den Crossland dessen Seitenlinie übelst hässlich ist. Bin gespannt, wie sich die Fahrzeuge in den nächsten Jahren so schlagen, da man ja von PSA gewohnt ist immer die billigsten Komponenten zu verbauen sehe ich die Dauerhaltbarkeit eher kritisch.