Thanks Thanks:  0
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Zickige hydaulische Kupplung - funktioniert und funktioniert doch nicht

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.07.2019
    Fahrzeug
    Astra g coupé
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2001

    Frage Zickige hydaulische Kupplung - funktioniert und funktioniert doch nicht

    Liebe Forums-Mitglieder!

    Ich hoffe, IHR könnt mir helfen.... für Eure Antworten danke ich Euch bereits im Voraus!

    Folgendes mit kurzer Vorgeschichte:
    im November 2016 hat sich die Kupplung bei unserem Opel Astra G Coupé, Modell Z18XE, Baujahr 2001, verabschiedet.
    Wir haben diese dann richten lassen, aber trotz mehrer Einstellungen hat sie nie wirklich funktioniert.
    Zum Großteil lief das Auto perfekt und dann gab es wieder Tage, da zickte er nur rum. Rumzicken heißt: er läuft, lässt sich fahren und wunderbar schalten, dann ganz plötzlich, kann es sein, dass beim Zurückschalten oder hochschalten plötzlich gar kein Gang mehr rein geht. Und damit meine ich GAR kein Gang.

    Ist der Motor aber aus, lässt er sich super durchschalten, ohne Haken oder Kratzen.

    Nach ca. 10 Minuten Stehen und links liegen lassen, kann man bei laufendem Motor wieder jeden Gang einlegen und ganz normal weiterfahren. Dies kann dann auch Tagelang anhalten, ohne dass einer der Gänge schwer reingeht oder gar nicht reingeht - halt so wie es sich gehört.

    Entlüften, Schalthebel einstellen wurden gemacht.
    Das Problem trat dann hauptsächlich zur kälteren Jahreszeit auf, so dass wir den Verdacht hatten, dass es sich vielleicht (unlogischerweise) um ein falsches Getriebeöl handeln könnte (Viskosität).
    Doch im Jahr 2018 lief er relativ gut. Den ganzen Sommer und den ganzen Winter war das Problem äußerst selten zu beobachten. Inzwischen wissen wir ja, dass er "ne Pause" braucht.

    Seit 10 Tagen spinnt er allerdings wieder komplett herum. und das in ganz kurzen Abständen.
    Wir fahren gerade vorhin in der Garage, haben ihn wieder entlüftet, weil er das Problem nun öfter hatte.
    Nachdem entlüften Motor gestartet - alles Perfekt - wunderbar zum Durchschalten.
    Schnell in die Wohnung, um andere Hose anzuziehen und 5 Minuten später wieder gestartet und nichts ging mehr bei laufendem Motor. Motor aus, läßt sich wieder wunderbar schalten.
    Motor an - es geht kein Gang rein.

    Könnt ihr mir vielleicht sagen, an was es liegen könnte?
    An den Temperaturen nun mal nicht - wir hatten es heiß, wir hatten es kalt - es machte keinen Unterschied (das war mein erster Verdacht).
    Aber jetzt bin ich absolut ratlos.

    Wißt ihr vielleicht an was es liegen könnte??

    1.000 x Danke für Eure Hilfe!!!!

    Lieben Gruß
    Keks
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.04.2017
    Fahrzeug
    Vectra A
    Motortyp
    X16SZ
    Baujahr
    1995
    Kontrolliere mal den Geberzylinder. Wenn der tropft, hast den Kandidaten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.07.2019
    Fahrzeug
    Astra g coupé
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2001
    Hi torxikologe!
    Danke für deine antwort!
    Der ist trocken..... hab ich grad gemacht....
    Hättest du noch weitere vermutungen?
    Lg keks
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.04.2017
    Fahrzeug
    Vectra A
    Motortyp
    X16SZ
    Baujahr
    1995
    Kann auch innerlich undicht sein. Dann fließt die BFL in den Vorrat zurück. Wär hingegen der Nehmer undicht, dann fließt die BFL ins Kupplungsgehäuse und tropft irgendwann unten raus. Der Vorrat nimmt dann aber auch ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •