Thanks Thanks:  0
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ursache von hohem Ölverbrauch und Fehlercode P0171 gefunden!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2021
    Fahrzeug
    Astra H
    Motortyp
    Z16XEP
    Baujahr
    2009

    Rotes Gesicht Ursache von hohem Ölverbrauch und Fehlercode P0171 gefunden!

    Hallo Zusammen,

    ich habe 2015 schon mal einen Artikel diesbezueglich verfasst, leider ist dieser offensichtlich beim Crash der Plattform verloren gegangen.

    Folgendes habe ich mit meinem Opel Astra H Z16XEP Caravan erlebt.

    Alles gut bis zum Kilometerstand 130tkm. Nie Oel nachgefuellt, lediglich Oelwechsel entsprechend der Intervalle.

    Dann stieg der Oelverbrauch auf zuletzt 1L / 1000km. Sonst alles unveraendert.
    An der Ampel sind mir manchmal Leerlaufschwankungen (+/-100 upm) aufgefallen.
    Ich wusste nicht was zu tun waere.

    Dann bei ca. 160tkm, konstanter Fahrt im Teillastbetrieb, 80km/h, 5er Gang.
    Ploetzlich geht die Motorkontrolllampe (MIL) an.
    Fehler P0171 war eingetragen.

    P0171 bedeutet, dass zu wenig Kraftstoff eingespritzt wird oder zu wenig Luft den Zylinder erreicht. Der Motor laeuft also zu mager.

    Nach Recherche im Netz empfand ich
    Feldabhilfe: 2597 mit dem Hinweis auf verstopfte AGR Kanaele.

    Also, Saugmodul abschrauben und tatsaechlich, die AGR Kanaele waren komplett mit Russ zugesetzt.
    Die Fehlermeldung 'Gemisch zu Mager' kommt meiner Ansicht nach daher:
    1. Teillastbetrieb => Motorsteuerung waehlt bis zu 25% Abgasrueckfuehrrate²
    2. AGR Rueckfuehrpfad verengt oder Blockiert
    3. Motorsteuerung bemisst Kraftstoffmenge fuer bzw. 75% Luft 25% Intertgas (Abgas)
    4. real verbrennt der Motor aber z.B. 100% Luft bei gleicher Kaftstoffmenge
    => Luftueberschuss => Gemisch zu mager

    Warum setzt sich aber die AGR Pfade zu?
    Hier kommt nun der hohe Oelverbrauch ins Spiel.

    Im Kurbelwellengehaeuse ist eine kleine Dose zur Oeldampfabscheidung eingespritzt. Dieser Abscheider ist ueber einen Schlauch mit dem Saugrohr verbunden. Siehe: Kurbelgehaeuseentlueftung – Wikipedia
    Darin enthalten ist eine Membran die den Unterdruck im Motorgehaeuse regelt.
    Ist diese Membran defekt oder blockiert funktioniert das Oelabscheiden nicht mehr. Ueber das Saugrohr zieht der Motor Oeldampf aus dem Kurbelwellengehaeuse. Dadurch erhoeht sich der Oelverbrauch ³
    Die Luft im Saugrohr ist jetzt mit Oeldampf versetzt. Dieser benetzt in der Warmlaufphase die Saugmodulinnenwaende und auch die Stellen, an denen die Abgasrueckfuehrung ins Saugmodul muendet. Russpartikel aus dem Abgas koennen sich an der Einlaststelle absetzten. Dadurch beginnt ein Vorgang, der schliesslich zu vollstaendigen Zusetzen der AGR Pfade fuehrt.

    Ich kann bestaetigen, dass nach dem Ersetzen der Ventilabdeckung (darin ist untrennbar eingespritzt ist die Oelabscheide & Unterdruckdose) der Oelverbrauch wieder in das normale Mass zurueck geht.
    Also, Du hast einen Opel Motor der 1L Oel auf 1000km braucht? Versuche es doch mal damit. Bei mir hat es geholfen.



    Link zu Zylinderkopfhaube auf ebay fuer unter 40Euro.

    viel Erfolg
    Dupon

    ² Quelle: MTZ 11/2003 "Die neue Generation der mittleren Vierzylinder-Ottomotoren von Fiat-GM Powertrain"

    ³ Quelle: https://link.springer.com/article/10.1007%2FBF03227842
    Meinig, U.: Systeme zur Motorentlueftung und Oelnebelabscheidung, Vortrag auf dem Symposium Oelkreislauf
    im Verbrennungsmotor, Chemnitz 11.-13.4.2005 Oelverluste ueber den Oelabscheider des Entlueftungssystems. Normalerweise koennen diese Verluste vernachlaessigt werden, bei Versagen des Oelabscheidesystems koennen allerdings erhebliche Oelmengen den Oelkreislauf verlassen. Bei Rueckfuehrung des Blowby-Gases in das Ansaugsystem werden diese Anteile der Verbrennung zugefuehrt.

    Ölabscheider im Zylinderkopf.jpg

    Ölabscheider im Zylinderkopfdeckel.png
    Geändert von Dupon2015 (25.04.2021 um 21:15 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AstraF1.6_16V
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Homburg
    Fahrzeug
    BMW 530d G30
    Motortyp
    B57
    Baujahr
    2017
    Gute Erklärung und Zusammenfassung.
    Allerdings ist das Problem mit der defekten Membran im Ventildeckel dieser Motorengeneration bekannt und auch der daraus resultierende erhöhte Ölverbrauch, daher auch nichts neues.

    Betrifft im Übrigen nicht nur Opel, sondern auch andere Hersteller wie z.b. VAG.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Michi-G
    Registriert seit
    27.04.2017
    Fahrzeug
    Astra H Car. Enjoy
    Motortyp
    Z16XEP
    Baujahr
    2006
    Meine Erfahrung mit einem billigen Nachbau-Ventildeckel sind schlecht.
    Bei meinem Astra war die beschriebene Membran defekt. Sehr starker Unterdruck entstand, ein ekeliges Pfeifgeräusch war zu hören.
    Nach dem Tausch des Deckels war hoher Ölverbrauch festzustellen.
    Also den Nachbau gegen ein Original getauscht, kein Ölverbrauch mehr festzustellen.

    IMHO ein Unding übrigens, diese Membran so fest zu integrieren.
    Ja man bekommt die Membran auch einzeln zu erwerben, aber die Chancen die Dose heile auf zu bekommen gehen gegen Null.
    Geändert von Michi-G (26.04.2021 um 19:38 Uhr)
    Ich möchte diesen Teppich nicht kaufen, bitte!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •