Thanks Thanks:  0
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: Lambdasonde bzw. Regelung defekt - mittlerweile ratlos

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.08.2018
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2003
    Sorry, aber statt so etwas leicht oberlehrerhaft zu fragen, ob ich denn nicht wüsste wie .... , könntest du meinen Horizont ja erhellen und mir mal 'nen Tipp geben, wie ich das - vor allem bei heißem Motor - anstellen könnte. Dahingehend stehe ich nämlich dann wohl tatsächlich etwas auf der Leitung, wenn Sichtprüfung allein nicht ausreicht...

    Allerdings ist mir dann immer noch nicht so ganz klar, wie der Einzug von Falschluft direkt mal die gesamte Lambdaregelung einfach "abschießt". Ich mein', ist ja nicht so dass ich nicht schonmal 'nen Auto mit nem kaputten Luftschlauch gehabt hätte, aber da hat trotzdem nicht gleich das ganze Motormanagement bzw. ausgerechnet der Lambdasonden-Stromkreis (ich erinnere nochmal an den P0130 O2 Sensor 1 Stromkreis offen, Unterbrechung (04) - Vorhanden ) abgeschossen.

    Ich bin ganz Ohr... (nicht böse, sondern ehrlich so gemeint).


    Ich sag's jetzt mal ganz hart:
    Falls einer hier per PN oder Mail nen Tipp für nen Prüfer hat, der einen solchen Fall irgendwie trotzdem "durch winkt", soll's mir echt recht sein. Da der Wagen nicht mehr verbraucht, der Motor augenscheinlich nicht abmagert (und ohnehin nicht mehr mit mehr als 130/140 über die Bahn geschickt wird) und sonst alles einwandfrei funktioniert, ist es mir eigentlich wurscht. Hauptsache ich bekomm' die Plakette. Ansonsten ist am Auto ja alles gut.

    Und ja, aus diesem Satz spricht die pure Verzweiflung! Denn ansonsten kann ich das Auto ab Ende des Monats nur wegen so einem Elektronikscheiß stehen lassen, denn Geld für tagelange Werkstattprobiererei beim FOH habe ich einfach nicht mehr!
    Geändert von piffpaff34 (10.08.2018 um 17:54 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von Der LI
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Saxony-Stop
    Fahrzeug
    Astra F GL / MJ '95
    Motortyp
    C14NZ
    Baujahr
    9/94
    Das sollte nicht oberlehrerhaft sein, es war nur eine einfache Frage - mehr nicht.

    Im Heim- und Hobbybereich macht man das i.a. mit Bremsenreiniger oder Startpilot o.ä. brennbaren Flüssigkeiten. Man besprüht damit gezielt(!) alle in Frage kommenden Stellen des Unterdruck- u. Ansaugbereichs [s.o.], während der Motor läuft und der Fehler gerade vorhanden ist.
    Wenn sich dabei der Motorlauf plötzlich ändert, hast du eine undichte Stelle gefunden.

    Doch Achtung: diese Methode birgt eine gewisse Feuergefahr. Auf keinen Fall sollte man auf heiße Teile wie Abgaskrümmer, Katalysator etc. oder Zündungsteile sprühen; das macht an diesen Stellen eh keinen Sinn, da dort nichts angesaugt wird.

    Im Profibereich arbeitet man z.B. mit Nebelmaschinen.

    Du tust das auf eigene Gefahr!


    Oft getauscht - doch selten kaputt | Lambdasonden-Spezial | Die Autodoktoren

    .

    .
    Geändert von Der LI (11.08.2018 um 09:07 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.08.2018
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2003
    Oha... Das klingt wirklich mal äußerst gefährlich, zumal alles ab der Drosselklappe ja dann doch definitiv schon heiß ist. Dazu noch eine LPG-Anlage im Auto...

    Bestünde nicht auch die Möglichkeit, den Luftschlauch vom Luftfilterkasten abzunehmen und die Öffnung luftdicht zu zu halten (ähnlich einem Staubsaugerrohr)? Der Motor müsste ja dann eigentlich sofort an Luftmangel sterben, falls nicht würde er ja dann durch die Undichtigkeit Luft reinziehen, was sich ja dann akustisch lokalisieren lassen müsste, oder?

    Die Nummer mit dem Bremsenreiniger ist mir jedenfalls sprichwörtlich zu heiß...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.04.2017
    Fahrzeug
    Tretroller
    Motortyp
    Treter
    Baujahr
    1959
    Schau mal nach dem Schlauch, der am Drosselklappengehäuse angeschlossen ist. Der wird gerne lose, wenn der Luftfiltereinsatz getauscht wird. Es handelt sich um die Leitung von der Tankentlüftung. Im Film war diese Leitung auch abgezogen, allerdings am anderen Ende.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #15
    The Brain Avatar von uli2003
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Wadersloh
    Fahrzeug
    Vectra C
    Motortyp
    Z22YH
    Baujahr
    2005
    aber da hat trotzdem nicht gleich das ganze Motormanagement bzw. ausgerechnet der Lambdasonden-Stromkreis (ich erinnere nochmal an den P0130 O2 Sensor 1 Stromkreis offen, Unterbrechung (04) - Vorhanden ) abgeschossen.
    Das Steuergerät kann nur das ausgeben, was ihm beigebracht wurde. Das muss also nicht zu 100% korrekt sein, der Fehler kann auch von anderer Stelle ausgelöst werden.
    Klingt aber wirklich nach einer Unterbrechung, die durch Wärme ausgelöst wird. Hast du Kältespray? Damit ließe sich das vielleicht eingrenzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von Der LI
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Saxony-Stop
    Fahrzeug
    Astra F GL / MJ '95
    Motortyp
    C14NZ
    Baujahr
    9/94
    Traut er sich ja auch nicht.
    Zitat Zitat von piffpaff34 Beitrag anzeigen
    ...Bis auf den Kältetest mit dem Steuergerät fällt mir echt auch nichts mehr ein (und vor dem hab ich etwas Respekt, weil mal eben so ein Gasgemisch auf einen heißen Punkt fokussiert in den Motorraum sprühen, irgendwie hab ich da etwas Bammel...)...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.08.2018
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2003
    Zitat Zitat von Der LI Beitrag anzeigen
    Traut er sich ja auch nicht.
    Glaub mir, wenn du mal an das StG gepackt hättest würdest du mich verstehen. Das wird wirklich glühend heiß, noch heißer als der Teil der Ansaugbrücke, an dem es befestigt ist. Mir erscheint es so als wenn das Steuergerät selbst eine unglaubliche Hitzequelle in sich hätte. Das Metallgehäuse wird wirklich nach nur gemächlichen 5 km Stadtverkehr ohne Stau und bei gerade mal 20° Außentemperatur so heiß dass man es nicht mehr mit den Fingern berühren kann, wohl aber noch die Ansaugbrücke, an der es befestigt ist. Das ist doch nicht normal, wie kann ein MSG so dermaßen heiß werden...? Deutet doch auf einen Defekt innerhalb des StG hin, oder was meint ihr?

    Wenn das nicht so ein Krampf wäre, ein anderes Steuergerät mal testweise dran zu hängen, würde ich das ja machen. Aber entheiraten, verheiraten, womöglich andere Ausstattungsvariante, geht dann nicht und und und und...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #18
    The Brain Avatar von uli2003
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    Wadersloh
    Fahrzeug
    Vectra C
    Motortyp
    Z22YH
    Baujahr
    2005
    Kauf dir ein zertifiziertes Kältespray. Das brennt nicht.
    Das STG kann schon ordentlich warm werden. Ab 45 Grad fühlt sich das schon sehr heiß an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.04.2017
    Fahrzeug
    Tretroller
    Motortyp
    Treter
    Baujahr
    1959
    Man könnte auch mal mit schnödem Wasser aus der Gießkanne statt Kältespray abkühlen oder einfach mal mit Druckluft abblasen, sofern man die hat. ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von renssak
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Overath
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2001
    Das mit dem Steuergerät hatte ich auch schon mal. Allerdings hatte ich da Fehler P0202 - Zylinder 2 Stromkreis offen ab Betriebstemperatur: Fehlercode P0202 - Zylinder 2 Einspritzventil Stromkreis offen - was kann es sein?
    Nachdem ich ein ganzes Wochenende Fehler im Kabelbaum und an den Steckern gesucht habe, habe ich in letzter Not das Gerät zur Reparatur in eine kleine "Bude" gegeben.
    Morgens hingefahren, Steuergerät ausgebaut, nachmittags ihngefahren, Steuergerät eingebaut - Ruhe gehabt.

    Leider kann man bei den Steuergeräten wenig im Vorfeld testen, außer halt mit Kältespray. Ich glaube aber auch nicht, dass das MSG so heiß wird, dass sich das Spray selbst entzündet.
    Kannst ja mal (wenn vorhanden) ein Bratentermometer aus der Küche zwischen Ansaugbrücke und MSG stecken.
    _________________________________________________

    Komfortables Ferienhaus in Altfunnixsiel (Kreis Wittmund) von privat zu vermieten
    Nur 7 km vom Badeort Harlesiel-Carolinensiel entfernt.
    Mehr Infos unter www.kassner.info
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •