Thanks Thanks:  0
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: CNG Motorgeräusch bei kaltem Motor

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.07.2022
    Fahrzeug
    Astra K CNG
    Motortyp
    D14XNT
    Baujahr
    2018

    CNG Motorgeräusch bei kaltem Motor

    Hallo zusammen,

    ich habe seit einigen Kilometern beim fahren, wenn der Motor kalt ist, ein leises, aber hörbares "LKW Geräusch" aus dem Motorraum. Dieses Geräusch tritt vorzugsweise in Gang 2 und 3 auf, beginnt bei etwa 1700 Umdrehungen und lässt bei 2500-3000 Umdrehungen nach bzw. verschwindet.
    Der Fehler ist nach 1-2 min fahren weg, wenn der Motor sich so langsam lauwarm gefahren hat. Die Kühlwasser Temperaturanzeige liegt dann bei ca. 65°C.

    Das Auto EZ 11.2018 habe ich mit 24.000km im Oktober 2021 bei einem Gebrauchtwagenhändler gekauft und mittlerweile hat es 36.500km. Viel kaputt dürfte eigentlich nicht sein bei diesem km Stand.

    Ich habe beim Diesel immer von dem Steuerketten Problem gelesen. Ist das vielleicht auch ein Problem beim Erdgasmotor? Ich war heute morgen deswegen auch bei einer freien Werkstatt, die die Steuerkette oder den Spanner im Verdacht hat, evtl. auch nur die Schmierung.

    Viele Grüße
    manul
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.07.2022
    Fahrzeug
    Astra K CNG
    Motortyp
    D14XNT
    Baujahr
    2018
    Hallo,

    ich habe das Geräusch bereits vergangene Woche einfangen können, es ist in dem Video aber sehr leise. Man hört es bei Sekunde 6/7 kurz und ab Sekunde 10 bis 14 relativ deutlich.

    Geraeusche - Album on Imgur

    Vielleicht kennt jemand mit einem Benziner das Geräusch bzw hatte das Problem schon Mal? Immerhin kann der Gasmotor auch mit Benzin fahren (das Geräusch ist auch im Benzinbetrieb da).

    Ein Ölwechsel von 10w40 auf 5w30 hat keine Abhilfe geschafft. Das Geräusch ist nur etwas leiser geworden aber noch immer hörbar.
    Ein vorführen beim FOH ist schwierig da der Fehler nicht jedes Mal Auftritt. Als ich vor 2 Tagen in einer Werkstatt war und den Motor einige Stunden abkühlen ließ war natürlich kein Geräusch da. Lokalisierung ist auch schwierig, da nur während der Fahrt das Geräusch da ist.

    Hydros klopfen nicht nur sporadisch, oder? Und Steuerketten Probleme würden sich doch auch beim Start und im Leerlauf bemerkbar machen und nicht nur beim Fahren? Aber wie sieht's mit dem Spanner aus, hat da jemand Erfahrung? Kann man auch nur den Spanner prüfen/tauschen?

    VG manul
    Geändert von manul (08.07.2022 um 11:51 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Administrator Avatar von MarcusOCT
    Registriert seit
    22.04.2017
    Fahrzeug
    Insignia
    Motortyp
    A20DTH
    Baujahr
    2010
    Blog-Einträge
    3
    10w40? Na das ml das völlig falsche für dem Motor.
    welche Spezifikation hat das jetzt eingefüllte?
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware. Heißt, Du kannst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.


    Gruß Marcus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.07.2022
    Fahrzeug
    Astra K CNG
    Motortyp
    D14XNT
    Baujahr
    2018
    Laut Serviceheft ist auch das 10w40 freigegeben. Ich hab mit auf Grund deiner Nachfrage aber nochmal alles genauer angeschaut. Was für ein Öl vor den 30.000km drin war kann ich nicht sagen. Aber nach der 30.000km Inspektion stand auf dem Zettel im Motorraum garantiert 10w40. Im Serviceheft wurde Dexos2!!! angekreuzt, was wirklich falsch wäre. Auf der Rechnung zur Inspektion steht nur 5w30.... Passt also 0 zusammen. Da wusste das Büro wohl nicht was die Werkstatt macht oder andersrum. Bei etwa 36300 wurde am Dienstag Dexos 1 Gen 2 5w30 eingefüllt.

    Was auch immer zuvor drin war kann ich nicht vollends nachvollziehen, da ich leider kein Foto vom Zettel im Motorraum gemacht habe (wäre ja nur wirklich relevant ob 2, aber welches Dexos steht auch nicht auf dem aktuellen Zettel)

    Wie auch immer.... Ich war eben in der freien Werkstatt die bisher immer meine Services und Reperaturen gemacht hat. Der Chef meinte, dass sein Mitarbeiter nur falsch angekreuzt hat im Serviceheft. Könnte stimmen, aber auch nur eine Ausrede sein. Ich soll am Mittwoch nochmal kommen dann wechseln sie mir nochmal das Öl auf original Opel (wobei ich nicht weiß ob das überhaupt was bringen soll??)

    Zusammengefasst: Ziemlich genau 6000km mit 10w40 gefahren. Ob Dexos 2 oder 1 Gen 2 lässt sich nicht mehr nachvollziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von H.T.
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Bayern/Ostallgäu
    Fahrzeug
    Astra J
    Motortyp
    A16XER
    Baujahr
    2014
    Zitat Zitat von manul Beitrag anzeigen
    Könnte stimmen, aber auch nur eine Ausrede sein.
    Öl selber kaufen und zum Service mitbringen. Dann zahlst halt die Altölentsorgung, weißt aber welches Öl drin ist.

    Hier findest das richtige Öl:

    LIQUI MOLY
    Geändert von H.T. (09.07.2022 um 13:32 Uhr) Grund: Link hinzugefügt
    Immer, wenn man beginnt die Meinung mit der Mehrheit zu teilen ist es Zeit sich zu besinnen.
    (Samuel Langhorne Clemens, besser bekannt unter dem Pseudonym Mark Twain)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von KL48
    Registriert seit
    08.02.2008
    Fahrzeug
    Golf+, 1.4, 7-G DSG
    Motortyp
    CAXA
    Baujahr
    2012
    Leider sperren sich da viele Werkstätten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von H.T.
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Bayern/Ostallgäu
    Fahrzeug
    Astra J
    Motortyp
    A16XER
    Baujahr
    2014
    Und warum? Weil man dann alles mögliche einfüllen kann und teuer berechnen, das Papier vom Wartungsheft ist ja geduldig. Es sind nicht alle Werkstätten so, schwarze Schafe gibt's aber genug.

    Und Freie Werkstätten mit ihrer Markenvielfalt können gar nicht so viele Ölsorten auf Lager legen. Das ist das nächste Problem.

    Bin ich froh, daß ich die Möglichkeiten habe alle Reparaturen selbst zu erledigen.
    Immer, wenn man beginnt die Meinung mit der Mehrheit zu teilen ist es Zeit sich zu besinnen.
    (Samuel Langhorne Clemens, besser bekannt unter dem Pseudonym Mark Twain)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8
    Administrator Avatar von MarcusOCT
    Registriert seit
    22.04.2017
    Fahrzeug
    Insignia
    Motortyp
    A20DTH
    Baujahr
    2010
    Blog-Einträge
    3
    Naja, das Stichwort ist Garantie.
    Daher auch immer der Hinweis im Serviceheft und der Rechnung, dass der Kunde das Öl selbst angeliefert hat.
    Selbst die OH haben seitens des Hersteller ein Verbot, angeliefertes Öl ( zb das günstige Original Dexos 2 für 24€/5liter) hier in D einzufüllen.
    Hintergrund ist, das Öl ist für den Osteuropäischen Markt subventioniert.
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware. Heißt, Du kannst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.


    Gruß Marcus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von H.T.
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Bayern/Ostallgäu
    Fahrzeug
    Astra J
    Motortyp
    A16XER
    Baujahr
    2014
    Ja gut, das ist ein Argument. Trotzdem bleibt bei manchen Werkstätten (ich nehme mal den Freundlichen aus) immer ein Risiko.

    In der Nachbarschaft gibt's gerade so einen Fall. Der hatte einen Motorschaden zeitnah nach dem Service in einer Freien Werkstatt. Das Motoröl hat der Fahrzeugbesitzer analysieren lassen und erwiesenermaßen ist nicht das richtige Öl eingefüllt worden. Momentan streiten sich dei Anwälte, vermutlich geht die Sache vor Gericht.

    Bei unseren 2 Fahrzeugen bin ich der Garantiegeber und der -nehmer. Abgesehen davon kommt da nur das 5W-30 Dexos 2 von Liqui Moly rein. Kostet etwas Geld, das sind mir unsere Fahrzeuge wert.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von manul Beitrag anzeigen
    Dexos 2 oder 1 Gen 2
    Laut Liqui Moly wurde das Dexos 1 Gen 2 durch Dexos 1 Gen 3 ersetzt. Beim 1.4 CNG Motor wie auch beim A16XHT.
    Geändert von H.T. (10.07.2022 um 17:20 Uhr)
    Immer, wenn man beginnt die Meinung mit der Mehrheit zu teilen ist es Zeit sich zu besinnen.
    (Samuel Langhorne Clemens, besser bekannt unter dem Pseudonym Mark Twain)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.07.2022
    Fahrzeug
    Astra K CNG
    Motortyp
    D14XNT
    Baujahr
    2018
    Zitat Zitat von H.T. Beitrag anzeigen
    Laut Liqui Moly wurde das Dexos 1 Gen 2 durch Dexos 1 Gen 3 ersetzt. Beim 1.4 CNG Motor wie auch beim A16XHT.
    Danke

    Ich war heute morgen Mal beim FOH in meiner Nähe. Auf dem Video dass ich ihm am Handy abgespielt habe konnte der Mechaniker nichts hören und meinte sie müssten das eben Mal live erleben. Als ich sagte, im Internet findet man so gut wie 0 zu dem Auto, fragte er wieso. Als ich sagte, das ist die Erdgas Version meinte er auch nur: "Ah, den dürfen wir sowieso nicht reparieren." Irgendwas wegen Hochdruck. Und hat gesagt ich muss zu Händler XY Fahren, der gute 25km weit weg ist. Ganz toll

    Diesen Mittwoch gehe ich dann nochmal zur freien Werkstatt. Stelle das Auto den Abend vorher ab, damit die das Klappern hoffentlich am nächsten Morgen Mal mitbekommen und lokalisieren können. Ich gebe dann wieder ein Update.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •