PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antara: Fehlfunktionen des Frontscheibenwischers



Torxikologe
03.04.2018, 11:15
Hallo,

es geht hier um einen 2007er, 20CDTI 4WD, dessen Frontscheibenwischer ein Eigenleben hat.

Zeitweise geht der Wischer ganz normal, dann hört er plötzlich mitten auf der Scheibe auf. Dann wischt er nach dem Einschalten der Zündung, ohne dass der Wischer eingeschaltet ist, ca 3 mal und bleibt dann mitten auf der Scheibe stehen. Auch wischt er in der Aus-Stellung weiter, wenn man die Zündung ausschaltet. Selbst wenn der Wischerschalter ausgeschaltet oder vom Stecker abgezogen ist, wischt er los, wenn man die Zündung einschaltet. Die Frontscheibenwaschanlage geht gar nicht.

Die Heckwischerfunktionen sind hiervon nicht betroffen, die funktionieren normal.

Hatte schon mal jemand so einen Fall und wo ist denn das Modul für die Schaltfunktionen?

Gruß

T.

KL48
03.04.2018, 13:45
Hallo !

Ich würde als 1. Verdächtigen das Relais (K69A) kontrollieren.


Auch wischt er in der Aus-Stellung weiter, wenn man die Zündung ausschaltet
Das Relais bleibt eventuell hängen ?

Hier ein Ausschnitt vom SLP.

1437

Gruß

Torxikologe
03.04.2018, 14:16
So wie es aussieht liegt es am BCM. Wenn der Wischer stehn bleibt und ich die Zündung aus und einschalte, legt der Wischer sofort wieder für 3 runden los. Auf Stufe High läuft er mal langsam, mal schnell, je nachdem, wie ich den Schalter bewege. Die Waschpumpe steuert es gar nicht an. Sicherungen alle ok. Habe den Schalter durchgemessen, alles bestens. So wie es aussieht muss das BCM neu, oder instandgesetzt werden. Bei Neuteil, muss es programmiert werden. Geht nur bei Chevrolet, da es ein Captiva ist.

Wie kommt man an OPEL Schaltpläne? Den vom Chevrolet inklusive Reparaturanleitung habe ich per Zufall im Netz gefunden

KL48
03.04.2018, 18:30
Wenn du die anderen Sachen überprüft hast, dann kann es natürlich auch das BCM sein.
Die Relais befinden sich im Motorraum.

- - - Aktualisiert - - -

Das BCM müsste sich in der Mittelkonsole unterhalb der 3 großen Drehregler befinden.

Torxikologe
04.04.2018, 11:19
Die Relais habe ich gefunden, auch das bcm. Habe jetzt erst Mal eine Anfrage zur Steuergeräte Instandsetzung gestartet und warte auf Antwort.

- - - Aktualisiert - - -

Die Anfrage zeigt mir, dass die wohl nicht wollen. Sie seien derzeit mit Anfragen überlastet.

uli2003
04.04.2018, 21:05
Ich würde als 1. Verdächtigen das Relais (K69A) kontrollieren.

Wie bitte soll das Relais eine derartige Fehlfunktion auslösen? Das ist technisch unmöglich.

Es könnte sein, dass der Endschalter im Motor nicht mehr sauber schließt. Dann wird das Signal zum BCM unsauber, und dieses arbeitet entsprechend.

Ob es vom BCM kommt lässt sich mittels Multimeter an den Relaissteuerleitungen leicht feststellen.

Grüße
Uli

KL48
04.04.2018, 22:30
Meine Idee/Verdacht bezog sich auf dieses Zitat.
Zitat von Torxikologe Beitrag anzeigen
Auch wischt er in der Aus-Stellung weiter, wenn man die Zündung ausschaltet

Wie bitte soll das Relais eine derartige Fehlfunktion auslösen?

In dem ein schwergängiger Wischermotor oder Gestänge einen hohen Strom zieht und sich deshalb der Schaltkontakt an Pin 87 (K69A) verklebt.
Die Dauerspannung gelangt so über K69B zum Wischermotor und läuft auch ohne Zündung.
Die Masse bezieht der Motor über Pin 2 von Kl31.

*Aber das hat sich ja erledigt, denn der TE hat das Relais inzwischen überprüft !

Torxikologe
05.04.2018, 06:27
Ich habe in meiner beruflichen Karriere noch keinen Fehler durch ein verklebtes Relais gehabt.

Der Motor läuft ja auch nur exakt 3,5 Umdrehungen, bis er stehen bleibt. Schaltet man dann Zündung aus und ein, wiederholt sich das Spiel. Ein klebendes Relais würde sich da anders verhalten.

KL48
05.04.2018, 12:03
Ich kenne es aus dem Gerätebau.
Ganz unbekannt, wenn auch sehr selten, ist es aber auch im KFZ-Bereich nicht.

1438

-----------------------------------------------------------------------

uli2003
05.04.2018, 13:40
Der Artikel ist soweit richtig. Bedeutet aber, dass die Kontakte verbraucht sind, und zu 99% der Fälle einen stark erhöhten Innenwiderstand, oder gar keinen Durchgang mehr haben.
Dass sie bei vollem Durchgang festbrennen, hab ich noch nicht erlebt.

Daher ist oben genannter Fehler durch einen Relaisschaden ausgeschlossen, zumal zum Erzeugen des Fehlers ein funktionierendes Relais maßgeblich erforderlich ist. Wenn Spannung da ist, läuft der Motor übrigens automatisch in Endlage und der Wischer bleibt nicht mitten auf der Scheibe stehen.

Sinnvoll wäre es, die Spannungsverhältnisse mit dem Multimeter an den entsprechenden Ausgängen des BCM mit dem Multimeter zu messen und auszuwerten.

Grüße
Uli

Torxikologe
05.04.2018, 14:06
Am Wischermotoreingang wurde ebenfalls geprüft. Möglich dass dieser auch defekt ist, denn er fährt ja alleine nicht in seine Endlage zurück.

Lt. Schaltplan ist im Motor ein Schalter, der dem BCM die Endlage signalisiert, also nicht wie bisher eine Schleife, die den Motor solange mit Spannung versorgt, bis die Welle ihre Endlage erreicht hat. Somit steuert das BCM den Wischermotor komplett. auch dieser Umstand deutet auf eine Fehlfunktion des BCM hin.
1439

uli2003
05.04.2018, 14:32
Wie verhält sich denn das Tastsignal des (End)schalters? Geht der Pegel am STG einmal pro Wischerbewegung (wenn dieser unten ist) auf GND?
Das muss erkennbar sein. Fehlt dieses Signal, oder ist es nur teilweise vorhanden / mit undefiniertem Pegel, dann wird das BCM das merken und nach einer gewissen Zeit irgendwo abschalten.
Zum Testen kannst du den entsprechenden Pin am STG auch hochlegen, und den Schalter mittels Drahtbrücke simulieren. Bei Intervall beispielsweise muss er dann stehen bleiben, wenn du Masse auf den Eingang des BCM gibst. Dann müsstest du allerdings sofort öffnen, und nach ein paar Sekunden zur Simulation der Endlage wieder schließen.

Grüße
Uli

KL48
05.04.2018, 15:33
Der Artikel ist soweit richtig.
Da wird sich der Ersteller des Artikels aber freuen. :smile:

uli2003
05.04.2018, 15:57
Da wird sich der Ersteller des Artikels aber freuen.

Wenn er möchte gern. Nicht alles was geschrieben steht ist auch richtig & wahr :)

Torxikologe
05.04.2018, 16:44
Relais sind quergetauscht. Keine Änderung.

- - - Aktualisiert - - -

So, Fehler gefunden. Es liegt tatsächlich am Wischermotor. Der Masseabschaltkontakt ist nicht immer da. Zwei mal, nachdem der Motor dazwischen gedreht hatte geprüft, war er da. Ich hatte zunächst jedoch den Motor nicht gedreht und erneut geprüft. Erst auf Uli's Hinweis habe ich nochmals getestet und Masse von Hand getaktet. Nun geht auch die Waschpumpe wieder. Habe die Original Chevrolet Prüfanleitung vorliegen, aber dieses Detail der Prüfung wird nicht angesprochen.
Man lernt eben nie aus!

Danke an Uli an dieser Stelle!!

uli2003
05.04.2018, 20:30
Anhand des Fehlerbildes konnte man das aber schon etwas erkennen. Das BCM muss, wenn ordentlich programmiert, erkennen wenn das Signal vom Endschalter fehlerhaft ist. Ist die Zeit des Motorumlaufs beendet (eine kleine Hysterese gibt es sicher) gibt es ein Time-Out, damit der Nutzer nicht mit permanent laufendem Wischer rumfahren muss. Daher blieb der Wischer auch 'irgendwo' stehen.

Hättest du das BCM eingeschickt, wäre es sicher repariert worden. :D Schuld am Defekt wäre ein fehlerhafter Motor gewesen. So generiert man Umsätze, fast noch leichter als Facebook das kann (BTW: Hoffentlich bekommen die jetzt mal richtig einen auf den Sack. Leider ist der Gerichtsstand nicht in Deutschland..).

Grüße
Uli

Torxikologe
06.04.2018, 07:39
Ja etwas, wenn da nicht einiges irritiert hätte, denn

1. könnte man sowas ohne Weiteres mit einem Fehlercode detektieren, der Speicher war aber leer.
2. müsste in der Fehlersuchanleitung das Verhalten beim Ausbleiben des Signals beschrieben werden
3. war das Signal ja zeitweise da

uli2003
06.04.2018, 08:36
Letzter Punkt ist immer die Crux bei so etwas, und verhindert manchmal auch einen FC.

Eine Fehlersuche gestaltet sich bei sporadischen Fehlern immer schwieriger, als bei permanentem Ausfall.
Warum es in der Prüfanleitung nicht steht, weiß ich nicht. Hat wohl niemand daran gedacht.

Grüße
Uli

Torxikologe
06.04.2018, 09:52
Bei der Fehlerbeschreibung durch den Fahrer, dachte ich sofort an den Motor. Da dieser aber zunächst, bzw. zeitweise lief und dann nur noch auf Stufe High in Low, war ich verunsichert. Dazu kommt noch, dass Händler sehr sehr gerne Ersatzteile verkauft, sich aber bei der Bereitstellung eines Schaltplanes abgeneigt präsentiert. Kollegialität sieht anders aus.

contioz86
03.06.2018, 16:34
Hallo zusammen,
ich habe seit 2 Wochen auch einen Antara und bei mir funktioniert die Scheibenwaschanlage nicht. Der Scheibenwischer geht dann an aber es kommt kein Wasser. Kann mir jemand verraten wie ich am besten an die Pumpe für das Wischwasser komme?
Gruß Marcel

Torxikologe
05.06.2018, 06:35
Der Behälter mit der Pumpe sitzt links unter der Frontverkleidung. Wenn du die Radhausschale vorn links demontierst, solltest du da ran kommen.

contioz86
05.06.2018, 06:54
Hi,
Danke für die Info. Kannst du mir auch sagen was für eine Pumpe ich da brsuchr. Und ist da nur 1 drin oder für vorne hinten und Scheinwerfer getrennt?
Gruß Marcel

Torxikologe
05.06.2018, 08:30
So wie es aussieht gibt es die Pumpen nur in Verbindung mit dem Behälter. Es gibt Behälter mit bis zu drei Pumpen.

contioz86
05.06.2018, 08:36
Ah ok. Aber wo finde ich das ohne zum FOH zu fahren. Im Netz habe ich nix gefunden. Zumindest nicht bei dem Opel Ersatzteilen.
Gruß Marcel

Torxikologe
05.06.2018, 08:44
Wenn du nicht hinfahren möchtest, dann ruf ihn halt an. ;-) Die Preise kann er dir sicher benennen, lege aber die VIN bereit, dann geht es schneller. Im freien Handel habe ich die Teile noch nicht entdeckt. Möglicherweise kommst du um Originalteile nicht herum.

contioz86
05.06.2018, 18:53
Ich habe jetzt bei Opel angerufen. Die Pumpe gibt es nicht einzeln und das komplette Teil soll 168 Euro kosten:hmpf:
Es muss doch ne andere Lösung geben. Ich glaube ich muss die Pumpe mal ausbauen um zu sehen wie die aussieht. Evtl passt ja eine aus dem Zubehör

KL48
05.06.2018, 21:48
Bevor du die Pumpe auswechselst, solltest du mal die Sicherung FI 3 / 10A kontrollieren.


1579

Torxikologe
06.06.2018, 06:49
Genau, die Spannung- und Masseversorgung sollte grundsätzlich vor dem Austausch geprüft werden! ein Kabelschaden, z.B. durch einen Marder kann auch Ursache sein.

contioz86
06.06.2018, 14:06
Wo finde ich die beschriebene Sicherung? Im Motorraum finde ich die nicht. Und auf der Beifahrerseite sind alle ok1582
158115811580

KL48
06.06.2018, 15:19
Fahrgastraum-Sicherungen und Relaiskasten.

Müsste dem abgebildeten Sicherungskasten ähnlich sein.
Mal sehen ob ich noch mehr Informationen finde.

contioz86
06.06.2018, 15:28
Wenn du den meinst im Beifahrer Fußraum Links dann habe ich die schon alle überprüft. Die sind ok

KL48
06.06.2018, 15:54
Nein !

Die FI 3 müsste sich im Karosseriemodul befinden.
Das befindet sich hinter der Mittelkonsolenseite, da wo der Fahrer gern sein rechtes Gasbein (Knie) anlehnt.

- - - Aktualisiert - - -

Oder du verschaffst dir Zugang zur Pumpe und überprüfst dort die Spannung.
Häufig liegt es nur an den Anschlüssen.

Ich kenne den jeweiligen Aufwand nicht !

Der LI
06.06.2018, 15:57
...habe ich die schon alle überprüft...Wie? Einfach nur Sichtprüfung oder auch durchgemessen?

Was steht denn im Handbuch zur Nr. 28 ? Das müßte die FI3 sein.

1583 1584

contioz86
06.06.2018, 16:02
Die 28 habe ich überprüft. Sichtprüfung. Scheint heile zu sein.1585
Das ist im Fußraum Beifahrerseite zur mittelkonsole hin. Auf der Fahrerseite ist nix

KL48
06.06.2018, 16:16
Was steht denn im Handbuch zur Nr. 28 ? Das müßte die FI3 sein.

Das ist ja das merkwürdige. Die Abbildungen (Sicherungskasten) sind identisch, aber im Handbuch werden keine FI-Sicherungen aufgeführt.
Wird sich vermutlich alles in der Mittelkonsole befinden !

Übrigens, Sichtkontrollen sind nicht gut !

- - - Aktualisiert - - -


Was steht denn im Handbuch zur Nr. 28 ?

Stimmt, da steht Scheibenwaschanlage. Da wurde scheinbar mal was geändert.
Dann entfällt der Tip mit der Mittelkonsole !

Der LI
06.06.2018, 16:31
...Scheint heile zu sein...Oft trügt dieser Schein. Da hilft nur durchmessen, z.B. mit einem Durchgangsprüfer [Multimeter]. Oder ersatzweise eine neue Sicherung einstecken.

KL48
06.06.2018, 16:51
Oft trügt dieser Schein.
Und das gilt nicht nur bei der Sicherungsprüfung.

Ich wäre nicht auf die Idee gekommen, dass die Sicherungen im Handbuch umbenannt wurden. :smile:

contioz86
06.06.2018, 17:54
Vielen Dank für die Antworten. Am we werde ich mal gucken wie ich da am besten dran komme und dann werde ich berichten woran es lag.
Gruß Marcel

KL48
07.06.2018, 18:25
Der Antara wurde in Korea und auch in Russland gebaut, aus dem Grund ist bei der Abstimmung zwischen den technische Angabe und der deutschen Betriebsanleitung nicht alles geglückt. :smile: