PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche einen Multifunktionsdrucker



KL48
22.05.2019, 20:38
Hallo !

Ein ähnliches Thema hatten wir in der Vergangenheit doch schon mal. :gruebel:
War wohl vor dem Crash.

Hat jemand eine Empfehlung für einen Multifunktionsdrucker ?
Soll für den normalen Gebrauch sein und muss keine hochauflösenden Fotos drucken können.
Drucken, kopieren, scannen und WLAN sollte er können.
Der Drucker ist nicht für mich persönlich, aber es drängt etwas. :smile:

Gruß

Mein Notebook ist ausgestiegen (startet nicht mehr) und das Tablet ist für solche Aufgaben nicht besonders geeignet.
Muss mir für das Notebook erst noch einen Recovery Datenträger besorgen.

MarcusOCT
22.05.2019, 20:54
Gibt von Epson recht günstige. Unter 100€.
Kopieren ohne PC, WiFi, WiFi direkt etc.

KL48
22.05.2019, 21:13
Muss ich mal schauen.

Gibt es für die Drucker von Epson auch preiswerte Patronen von Fremdherstellern ?
Sollte man ja auch beachten !:smile:

uli2003
22.05.2019, 21:44
Für eine Empfehlung etwas wenig Auskünfte.
Druckleistung/Monat? Kostenrahmen? Farbe/sw? Duplex, Mehrfachscan?
Tinte/Laser?

Ich selber habe zZ einem Kyocera. Bei meinem Druckumfang am günstigsten.
Nachfülltoner für 5000 Seiten 4 Farben zusammen 29,95.
Das Gerät kostete allerdings um 600 Euro.

KL48
22.05.2019, 21:53
OK. :smile:

Möglichst nicht über 100€.
Tinte mit Farbpatronen.
Gelegentliche Nutzung. (da müsste ich aber mal nachfragen)

AstraF1.6_16V
27.05.2019, 02:46
Schau dich doch mal bei Canon um. Wir haben den Pixma MG6850 der das alles kann, aber ist bestimmt schon 2-3 Jahre im Gebrauch und wird es wohl nicht mehr neu zu kaufen geben.
Ich kann dir Canon aber aus bisherigen Erfahrungen empfehlen, da auch ein zweiter Canon schon seit Jahren gut funktioniert.

Torxikologe
28.05.2019, 09:17
gibts wohl noch, aber 280 Öcken sind ein wenig viel. Gefunden auf Amazon

MarcusOCT
28.05.2019, 22:14
Hi,
also das war der Epson Expression. Ist aktuell im Lidl für 60 Euro zu bekommen. Was Tinte kostet oder on es Fremdanbieter gibt, k.a. da ich nur einen alten Farblaser habe :)
Aber evtl. ist ja der EnVy von Hp interessant, auch aktuell im Lidl für 57 Euro zu bekommen. HP hat zb. so eine Tintenflat könnte sich ggf. auch rechnen. https://instantink.hpconnected.com/de/de/l/?jumpid=ps_r7nijcvsk6

KL48
29.05.2019, 16:59
Danke euch !

Wird wohl ein Epson werden, denn das alte Gerät ist auch ein Epson.
Ich habe mal den Epson Expression Home XP-355 und den XP-455 vorgemerkt, denn es wird ein weißes Gehäuse gewünscht.
Der Unterschied zwischen den beiden Modellen ist scheinbar nur die Displaygröße.
Da es diese Modelle in den E-Märkten nicht mehr gibt, kommt nur eine Online-Bestellung in Frage.

Der HP ENVY 5032 (weiß) wurde mir bei MEDIMAX empfohlen, aber im Netz hatte ich später eine ungünstige Bewertung gefunden.

Mal sehen !

Gruß

uli2003
29.05.2019, 18:08
Ich fasse mal zusammen:
Das Teil soll günstig sein, optische Ansprüche bestehen, soll alles können, am besten mit Tintenflat, vielleicht noch kostenloser Vorort-Service mit 5 Jahren Garantie?
Willkommen in deutsche Land!
Lass mich am Beispiel des Envy mal rechnen:
Gibts für 63,50 Euro, ist netto ein guter Fuffziger.
Zölle, Transport, Material...

Die Facharbeiterstunde kostet um die 50, Ingenieure etwas mehr (noch :) ) - wo soll da noch was verdient werden - nein anders, wie soll davon jemand ansprechend entlohnt werden?
Und das Gerät ist immer noch zu teuer. :D

KL48
29.05.2019, 20:08
Mein Gott, jetzt hat er's :wink:


*
Der Drucker ist nicht für mich persönlich, aber es drängt etwas.

uli2003
30.05.2019, 08:15
Was ich damit sagen wollte:
Du kannst von diesen billigen Druckern eigentlich alle kaufen, die nehmen sich nicht viel. Eines haben sie, um den Hersteller zu vergüten gemeinsam: Hohe Druckkosten. Das ist auch völlig logisch.
Wenn du jetzt schlechte Bewertungen der Druckqualität findest, liegt das so gut wie nur an der eingesetzten Refill-Tinte.

Ich finde dieses Finanzierungsmodell nicht so prall.

Tuba
30.05.2019, 18:11
Zumal "gelegentliches Drucken" jeden Tintenstrahler umbringt und mörderviel Tinte kostet.

V8Cowboy
31.05.2019, 09:00
Wobei ich da sagen muss, dass ich grad beim gelegentlichen Drucken mit HP sehr gut gefahren bin. Im Prinzip drucke ich nur alle paar Monate etwas aus, und trotzdem hatte ich bislang noch keine eingetrocknete Tinte. Nachfüllen mit Spritze geht auch, zumindest bei meinem doch etwas älteren Modell.
Im Gegensatz zu Canon und Lexmark (speziell L. - das war ein Griff ins Klo).

KL48
31.05.2019, 12:17
Den hp envy 5030/32 habe ich mir auch mal angeschaut, aber da stört mich die kompakte Farbpatrone. Ist eine Farbe alle, dann müssen die anderen Farben auch entsorgt werden.
Wäre das mein Drucker, dann würde ich die Farbe nachfüllen, aber das klappt bei der betreffenden Nutzerin nicht.

Wenn man die Kundenrezensionen der verschiedenen Druckermarken liest, dann dürfte man gar keinen kaufen.:smile:
Hilfreich halte ich solche Bewertungen schon lange nicht mehr !

Morgen fällt die endgültige Entscheidung !

AstraF1.6_16V
02.06.2019, 15:47
Den hp envy 5030/32 habe ich mir auch mal angeschaut, aber da stört mich die kompakte Farbpatrone. Ist eine Farbe alle, dann müssen die anderen Farben auch entsorgt werden.

Das ist halt der Knackpunkt bei den Billigdruckern, da zahlst du später bei den Patronen kräftig drauf. Bei Canon sind die Patronen einzeln (zumindest bei den Modellen, die mir geläufig sind), und es gibt im Tintendiscount für ca. 20€ sechs komplette Sätze, günstiger geht es fast nicht und umständliches Umfüllen entfällt auch. Ist halt wie immer im Leben, Qualität kostet.

Gib mal bescheid, was es geworden ist.

Tuba
03.06.2019, 12:51
Justiz-Auktion - Auktion #118693 (https://www.justiz-auktion.de/auctiondetails.php?id=118693)

KL48
04.06.2019, 13:52
Ja, es gibt für eine Druckerbeschaffung viele Möglichkeiten.

Eigentlich war die Entscheidung auf den epson home xp-455 gefallen, aber die Beschaffung geht dann nur übers Internet.
Keine Ahnung welcher Drucker es wird, denn ich habe die weitere Mitarbeit an der Beschaffung beendet !

Danke !

Gruß

AstraF1.6_16V
09.06.2019, 00:11
Keine Ahnung welcher Drucker es wird, denn ich habe die weitere Mitarbeit an der Beschaffung beendet !

Einzig richtige Entscheidung! Große Ansprüche an Produkte stellen, im Gegenzug aber dafür das Produkt quasi geschenkt bekommen wollen. Sowas ist nicht kombinierbar und solche Leute kann man auch nicht beraten, die müssen ihre Erfahrungen selbst sammeln.
Ich rede da aus Erfahrung, leider. Immer schön raushalten sonst bist du am Ende noch der Schuldige, wenn das "Schnäppchen" eben doch nur billig war;)

Lars
26.10.2019, 11:26
Bei mir sind bei der Arbeit alle Drucker gemietet. Es handelt sich dabei u sehr hochwertige und multifunktionale Geräte, mit denen wir alle sehr zufrieden sind.
Für diese Option hat sich unser Chef bewusst entschieden, da er der Meinung ist, dass Mieten sowohl ökologischer als auch ökonomischer ist.
Wenn man immer ein modernes Gerät im Büro stehen haben möchte ist es die beste Wahl und außerdem bekommt man den Wartungsservice inklusive dazu. Es ist auch jeden Fall eine Möglichkeit, über die man nachdenken sollte.
Liebe Grüße

AstraF1.6_16V
29.10.2019, 19:57
Hier geht es aber um den Privatgebrauch, da lohnt sich das Leasen eines Druckers nicht, auch weil eine Privatperson dies nicht als Betriebsmittel von der Steuer absetzen kann, dein Chef als Gewerbetreibender jedoch schon.
Und wo das leasen eines Druckers ökologischer sein soll als der Kauf, musst du ebenfalls mal näher erläutern. Es ist eher gegenteilig, der geleaste Drucker landet nach Ablauf der Leasingdauer schneller auf dem Elektroschrott als der gekaufte, den man so lange laufen lässt bis er defekt ist. Also Thema verfehlt:D