Thanks Thanks:  0
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Nach AGR-Kühler- und -Ventilwechsel neue Fehler und ständiges DPF reinigen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2021
    Fahrzeug
    Zafira
    Motortyp
    A17DTR
    Baujahr
    2010

    Unglücklich Nach AGR-Kühler- und -Ventilwechsel neue Fehler und ständiges DPF reinigen

    Guten Abend!

    Ich bräuchte dringend euer Schwarmwissen.

    Seit ein paar Tagen, habe ich einen Zafira B mit dem A17DTR. Und nach dem Kauf hat mein Mann leider festgestellt, dass der Agr-Kühler defekt ist. Das AGR-Ventil hatte der Vorbesitzer schon gewechselt. Jedenfalls ist uns der Verkäufer uns entgegen gekommen und hat uns die Kosten erstattet für den AGR-Kühler und Arbeitsleistung.
    Mein Mann hat dann heute den Kühler gewechselt und jetzt meint meine Chantal immer wieder die Glühwendel aufblinken zu lassen(laut Serviceheft will sie dann den DPF reinigen). Wir haben dann mehrmals im Stand die Chantal 3000 U/min laufen lassen bis die Glühwendel aus ist. Und weiterhin ist nach dem Starten sofort wieder die Glühwendel am blinken. Also ist mein Mann eine größere Runde über Land gefahren. Auch sehr hochtourig.
    Weiterhin ist dieses Problem vorhanden.

    Weiter schmeißt die Chantal den Fehler "Ladedruck zu hoch" der jetzt neu ist und dann noch die alten( P040304, P040062,P003005)

    Leider haben wir nur einen Tester von Peugeot(mein Mann hat eine Schwäche für Peugeot und ich fahre seit ein paar Jahren Opel) und können deswegen nicht die Fehler löschen, falls es jetzt ein Folgefehler sein sollte.

    Was kann mein Mann jetzt machen?
    Sind da jetzt noch Sachen kaputt?
    Mich macht es Irre und ich weiß einfach nicht weiter. 😔

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen und bitte bleibt höflich. 😊
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von DerEisMann
    Registriert seit
    29.12.2018
    Fahrzeug
    Zafira B
    Motortyp
    Z20LEH
    Baujahr
    2006
    Da gibt es wohl ein paar Baustellen, wo wohnst du denn?
    Vllt gibt es jemanden in deiner Nähe der ein Tech2 oder ein OpCom hat und dir helfen könnte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.02.2021
    Fahrzeug
    Zafira
    Motortyp
    A17DTR
    Baujahr
    2010
    Wir kommen aus der Nähe von Magdeburg.
    Das wäre wirklich sehr hilfreich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Neuer Benutzer Avatar von Autobirotaurus
    Registriert seit
    04.02.2021
    Fahrzeug
    Vivaro
    Motortyp
    1.9
    Baujahr
    2004
    Hallo,

    Mich verwirren deine Fehler Codes. Normal steht ein Buchstabe , gefolgt von vier Zahlen. Auch wenn ihr einen kleinen Handtester habt, so sollte auch mit diesem das Auslesen funktionieren.

    Eine DPF Reinigung klappt nur dann, wenn der Motor eine bestimmte Kühlwasser Temperatur hat. Diese darf nicht über- bzw. unterschritten werden. Der Motor muss weiter eine vordefinierte konstante Drehzahl haben. Erst wenn diese Vorbedingungen stimmen, wird die DPF Reinigung vom Steuergerät gestartet. Sobald hier eine Unregelmäßigkeit erkannt wird, bricht die DPF Reinigung sofort ab .

    Ganz so einfach geht das alles nicht, wie ihr es euch vorstellt. Moderne Diagnosetester können dieses machen, der Laie mal eben so, leider nicht. Manchmal hilft euer Bordbuch weiter.
    Lest das einmal durch.

    Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.02.2021
    Fahrzeug
    Zafira
    Motortyp
    A17DTR
    Baujahr
    2010
    Diese Codes werden mir angezeigt, wenn ich Zündung einschalte und gleichzeitig Bremspedal und Gaspedal trete.
    Also P040062=P0400 AGR-Fehler. Die 62 sagt dabei an ob es sich ein mechanischer oder elektronischer Fehler handelt bzw welches Teil genau. Das hab ich jedenfalls in einem anderen Forum erlesen.

    Leider haben wir das Diagnoseprogramm PP2000 und dieser wird nur für Peugeot/Citroen und Co benutzt. :/
    Bis vor 5 Jahren sind wir beide Peugeot gefahren und da hat sich dann gelohnt sich das nur anzuschaffen.
    Bis Ende Januar hatte ich einen Astra G von 2000 und da gibt es ja nicht solche Spielereien wie jetzt bei dem Zafira.
    Jetzt arscht es uns natürlich an, das wir kein Allroundertester haben.
    Laut dem Bordbuch zeigt die blinkende Glühwendel an, dass es jetzt eine DPF-Reinigung will und dass KFZ nicht ausgeschaltet werden soll und nicht unter 2000 U/min fallen soll.
    Ich muss aber jetzt hinzufügen, das heute nicht mehr der Fall war mit der Glühwendel. Zwar ist immer noch die Motorkontrolllampe an, aber der Zafira zieht wieder sehr gut. Also der Turbolader arbeitet wieder richtig und pfeift nicht mehr. Was vor dem Einbau alles war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6
    Neuer Benutzer Avatar von Autobirotaurus
    Registriert seit
    04.02.2021
    Fahrzeug
    Vivaro
    Motortyp
    1.9
    Baujahr
    2004
    Hallo ,

    ich mache es immer so, dass erst einmal alle Fehlercodes ausgelesen werden, um die Richtung der Störung in der Gesamtheit zu lokalisieren. Um gesetzte Folgestörungen aus dem eigentlichen Problem auszuschließen, lösche ich alle Einträge. Danach wird noch einmal , bei nur eingeschalteter Zündung ,die abgelegten neuen Codes ausgelesen.

    Damit können elektrische Verbindungsprobleme der einzelnen Sensoren herausgefiltert werden.

    Sind diese Fehler abgearbeitet also ausgeschlossen, dann wird der Motor kurz gestartet. Wieder die Codes auslesen. Werden wieder Fehler angezeigt, dann überlegen , was macht welcher Sensor. Und wozu überhaupt ?
    Mit einem Oszillograf kann das Signal eines Sensors sichtbar gemacht werden. Arbeitet er , oder nicht, ist das Signal plausibel für das Motorsteuergerät?

    Langsam merkt ihr , wie komplex das alles wird.

    Ich will euch aber auch einen Weg zeigen, was ihr überprüfen könnt, wenn der MAP Sensor und das AGR Ventil zusammen einen Fehler zeigen.

    Der MAP ( Luft Drucksensor ) prüft den Ansaugdruck. Also beginnend vom Turbolader, Ladeluftkühler und Ansaugbrücke. Öl Dämpfe mag dieser Sensor nicht.
    Da gibt dieser falsche Werte an das Steuergerät. Kommen solche Öl Dämpfe in den Ansaugstutzen, dann wird das AGR Ventil zusätzlich belastet und verkokt noch schneller. Das AGR regelt schließlich das Verhältnis Frischluft und Abgasen . Der Turbolader wäre in diesem Fall der primäre Bösewicht , zu diesem Fehler Code Bild. Zieht den Ansaugschlauch an der tiefsten Stelle einmal ab, sollte dort Öl sitzen, dann habt ihr den Beweis.

    Gruß aus dem Schwarzwald
    Thomas
    Geändert von Autobirotaurus (14.02.2021 um 13:34 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7
    Administrator Avatar von MarcusOCT
    Registriert seit
    22.04.2017
    Fahrzeug
    Insignia
    Motortyp
    A20DTH
    Baujahr
    2010
    Blog-Einträge
    1
    Für den P0400 und P0403 gibt es eine Feldabhilfe, bezgl. fehlender Reinigungsroutine in der Software für das AGR Ventil.
    Zum P0030 der besagt, das ein Fehler der Lambdasonde vorliegt. Sicherung FE21 mal anschauen und Sonde Prüfen.

    "Ladedruck zu hoch" ist ohne Fehlercode nicht zu gebrauchen.
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware. Heißt, Du kannst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.


    Gruß Marcus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.02.2021
    Fahrzeug
    Zafira
    Motortyp
    A17DTR
    Baujahr
    2010
    Danke für die Antworten.

    Also zwecks Öl im Ansaugrohr, kann ich sagen das da 3-5 Tropfen drin waren. Deswegen hat mein Mann auch grad nach dem Turbo nachgeschaut ob dieser Spiel hat oder nicht. Hat dieser aber nicht, gott sei dank. Wie gesagt, seit dem der Agr-Kühler gewechselt wurde, pfeift der turbo nicht mehr.
    Ich muss auch dazu sagen, dass der vorherige Besitzer, in den 3 Jahren wo er den Zafira besitzt hat, nur knappe 5000 Kilometer gefahren ist. Er ist nur Kurzstrecken damit gefahren und ich denke mal, das hat diesen Zustand so richtig schön gefördert.
    An dem Abend, wo der Zafira die DPF-Reinigung gemacht hat, ist mein Mann auf die Autobahn gefahren damit der wirklich mal auf Temperatur kommt.
    Seit dem läuft er wieder sehr ruhig und Durchzugstark.

    Ein Freund aus Weißwasser kommt heute Abend mit einem Tester und löscht die Fehler. Danach wird noch mal eine größere Runde gefahren, um zu schauen ob diese Fehler wieder kommen.


    Ich melde mich dann noch mal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.04.2017
    Fahrzeug
    Vectra A
    Motortyp
    X16SZ
    Baujahr
    1995
    Etwas Öl im Saugrohr ist völlig normal und schon in der Motorentlüftung begründet. Wer darin einen Fehler sucht ist lange beschäftigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •