Thanks Thanks:  0
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Lenkgetriebe instandsetzen möglich?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.04.2020
    Fahrzeug
    Manta B
    Motortyp
    20E
    Baujahr
    1986

    Lenkgetriebe instandsetzen möglich?

    Ola ihr lieben....
    Wie der Titel sagt... (C18nz von 1995)
    Mein Lenkgetriebe ist intern ausgeschlagen. (Fühlt sich identisch wie ausgeschlagene Spurstangenköpfe an,sind sie aber nicht)hat einer Erfahrung weshalb, bzw welches Bauteil intern ausschlägt? Edit: die Spurstangen innen scheinen es auch nicht zu sein.

    Viele Grüße
    Marcus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Benutzer Avatar von DerEisMann
    Registriert seit
    29.12.2018
    Fahrzeug
    Zafira B
    Motortyp
    Z20LEH
    Baujahr
    2006
    Das ist ja nur ein Zahnrad was auf der Kolbenstange hin und her fährt.
    Axialgelenk könnte es noch sein, also das was vor den Spurstangen kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Moderator Avatar von Tuba
    Registriert seit
    22.04.2017
    Ort
    NRW
    Fahrzeug
    SuperB-Combi
    Motortyp
    CFFB
    Baujahr
    2018
    Nimm erst mal die Staubmanschetten am Lenkgetriebe ab und prüf die Axialgelenke. Die geben weitaus häufiger den Löffel ab als die Lagerung der Zahnstange.
    --
    Wie beim Lotto: Alle Angaben in meinen Postings ohne Gewähr ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.04.2020
    Fahrzeug
    Manta B
    Motortyp
    20E
    Baujahr
    1986
    Wrd gemacht ich werde berichten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Der LI
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Saxony-Stop
    Fahrzeug
    Astra F GL / MJ '95
    Motortyp
    C14NZ
    Baujahr
    9/94
    Manschetten müssen nicht ab, es gibt auch keine Axialgelenke. Die Spurstangen sind direkt mittig auf die Zahnstange geschraubt [Gummi-Metall-Buchsen verschlissen?].

    Möglich ist auch, daß sich die Verschraubung des Lenkgetriebes an der Stirnwand gelöst hat oder dessen Gummilager verschlissen sind.

    Es kommt auch vor, daß sich die Klemmschrauben des Scheibengelenks [Hardyscheibe] im Fußraum zwischen Lenkspindel und -getriebe lösen.
    Geändert von Der LI (11.04.2020 um 13:22 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.04.2020
    Fahrzeug
    Manta B
    Motortyp
    20E
    Baujahr
    1986
    Zitat Zitat von Der LI Beitrag anzeigen
    Es kommt auch vor, daß sich die Klemmschrauben des Scheibengelenks [Hardyscheibe] im Fußraum zwischen Lenkspindel und -getriebe lösen.

    Das werde ich mal prüfen. Den beim wackeln an Rad bewegt sich das andere Rad gegenüber genau so mit. Während das Lenkrad aber immer erst sehr spät beginnt sich mit zu drehen. Das Lenkgetriebe sitzt fest an der Spritzwand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Der LI
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Saxony-Stop
    Fahrzeug
    Astra F GL / MJ '95
    Motortyp
    C14NZ
    Baujahr
    9/94
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Der LI
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Saxony-Stop
    Fahrzeug
    Astra F GL / MJ '95
    Motortyp
    C14NZ
    Baujahr
    9/94
    Und?......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •