Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Feder an der HA-rechts gebrochen!

  1. #1
    schaut ab und zu rein
    Dabei seit
    Sep 2003
    Ort
    Hennef
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    X16SZR
    Baujahr
    1998
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Mentioned
    0 Post(s)

    Feder an der HA-rechts gebrochen!

    Guten Morgen,

    habe ein Problem, meine Feder an der HA rechts ist gebrochen!
    Die Frage ist jetzt, wird soetwas auf Kulanz von Opel getauscht?
    Der Astra ist Bj. 98 und hat erst 114000 km gelaufen, bei diesem Alter, bzw. dieser Laufleistung sollte soetwas doch nicht passieren! Oder?
    Mir ist es aufgefallen, als ich nach meinem ESD schauen wollte, weil er so "gerappelt" , ich schaute nach rechts und siehe da, "Was hängt denn da" !?
    Sie ist unten an diesem Gummidings gebrochen, wo sie normalerweise aritiert wird, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, etwa bei der ersten umdrehung! (Ich hoffe ihr versteht, was ich meine)

    Naja, ich bin auf Antworten gespannt,

    bis dann

    Dennis

  2. #2
    Moderator Avatar von Henning123
    Dabei seit
    Nov 2003
    Ort
    Meppen
    Fahrzeug
    Vectra C Caravan
    Motortyp
    Z19DTH
    Baujahr
    2005
    Danke (Gegeben)
    3
    Danke (Erhalten)
    6
    Mentioned
    0 Post(s)

    Du kannst ja mal bei deinem fOH freundlich anfragne, ob er einen Kulanzantrag stellen will, bzw. ob das Aussicht auf Erfolg hat. Bei der Laufleistung sollte das sicherlich nicht sein, aber das kommt beim Astra G anscheinend häufiger vor.
    Wichtig für einen eventuellen Kulanzantrag ist ein lückenloses Scheckheft inclusive der Zusatzprüfung für die Karosserrie.
    Gruß aus dem Norden
    Henning

    Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende!!!

  3. #3
    Gonzo
    Hi,

    gebrochene Feder ist nichts neues beim Astra. Hier gibt es genügend Threads darüber.

    Wenn ich recht in Erinnerung habe, juckt dem FOH das recht wenig

    Nutz die Gelegenheit und bau dir gleich einen Satz Tieferlegungsfedern ein

  4. #4
    ist regelmäßig hier
    Dabei seit
    May 2002
    Ort
    SFT
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    Z18XE
    Baujahr
    2001
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Mentioned
    0 Post(s)
    Willkommen im Club! Bei mir ist die Feder hinten links gebrochen wie ich diese Woche Feststellen mußte, nach nur 70.000 km! Kulanz is nicht, Gebrauchtwagengarantie übernimmt das auch nicht. Begründung: Absolutes Verschleißteil.
    Bei mir ist auch nur die unterste Windung weg. Die Kälte der letzten Wochen könnte eine Ursache sein, aber kommt wohl generell häufiger beim Astra vor.

    Ach ja, falls du zufällig das Opel-Sportfahrwerk hast, ich hätte Intresse an deiner linken hinteren Feder. Neue bekommst du meist eh nur im Paar. Und laß das bloß nicht bei Opel machen. Mach es selber, der Wechsel ist kein Problem.

    gruß
    astra_M

  5. #5
    ist regelmäßig hier
    Dabei seit
    Dec 2004
    Ort
    Hannover
    Fahrzeug
    Astra
    Motortyp
    C20ne
    Baujahr
    96
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Mentioned
    0 Post(s)
    Nicht nur bei Opel auch bei Renault (Twingo sehr häufig) und Audi A2.Bei uns kam mal ein Kunde da sind an seinem Renault Vorn beide Federn gebrochen.Der hat sich selbst tiefergelegt Naja wie gesagt, bist nicht der einziege.
    Mfg Junior

  6. #6
    findet sich zurecht
    Dabei seit
    Jun 2005
    Fahrzeug
    Astra G
    Motortyp
    16XEP
    Baujahr
    2004
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Mentioned
    0 Post(s)
    Hmm - mir ist das bisher nur einmal beim Megane passiert.

    Jetzt wird mir aber mulmig, da bei unserem Astra G mit 36.000 km Laufleistung der vordere rechte Stoßdämpfer beim Überfahren von Schwellen etc. immer so merkwürdig knarrt.

  7. #7
    schaut ab und zu rein
    Dabei seit
    Oct 2003
    Fahrzeug
    astra
    Motortyp
    x16szr
    Baujahr
    99
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Mentioned
    0 Post(s)

    Feder an der HA-rechts gebrochen!

    Hallo
    Meine hintere rechte Feder ist auch gebrochen.
    Braucht man Spezialwerkzeug z.b. Federspanner um die zu wechseln?
    Gibt es irgendwo eine Anleitung im Netz?

    Gruß Dirk

  8. #8
    findet sich zurecht
    Dabei seit
    Jun 2004
    Ort
    SU
    Fahrzeug
    Astra-F Caravan
    Motortyp
    X16SZ
    Baujahr
    1994
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Mentioned
    0 Post(s)
    Also wenn die Aufhängungen noch ähnlich sind wie frühers zu Ascona-C (Vectra-A, Kadett-E, ...)-Zeiten, brauchste dafür nichts weiter als einen Rangierwagenheber und Maulschlüssel zum Lösen der unteren Befestigung vom Stoßdämpfer.

    Den Dämpfer auf der betreffenden Seite lösen und dann hoch mit dem Auto (natürlich dabei aufpassen, es nicht zu übertreiben -> soweit, dass sich halt die Feder lösen lässt bzw. die neue reindrücken lässt).
    Die Miniblockfeder selbst ist einfach nur "eingeklemmt".
    Geändert von OrcaDesign (05.02.2006 um 14:38 Uhr)
    "Die unbequemste Art der Fortbewegung ist das In-sich-Gehen." (Robert Lemke)

  9. #9
    schaut ab und zu rein
    Dabei seit
    Sep 2005
    Ort
    Darmstadt
    Fahrzeug
    Astra G 1,7dti16v
    Motortyp
    Y17DT
    Baujahr
    2000
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Mentioned
    0 Post(s)
    Álso bei mein em EX Benz(e220cdi)Ist regelmessig alle 120-130Tkm vorne die federn gebrochen?!

    Als ich mein Fahrwerk getausch habe habe ich keine federspanner gebraucht für hinten,nur vorn,und du brauchst ein satz Vihlzahnsatz?!um die demfer zu lösen für hinten?!

  10. #10
    anwill
    Ein Kumpel von mir ist das mit seinem Twingo vorne rechts auch passiert.

  11. #11
    ist regelmäßig hier
    Dabei seit
    Dec 2004
    Ort
    Hannover
    Fahrzeug
    Astra
    Motortyp
    C20ne
    Baujahr
    96
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Mentioned
    0 Post(s)
    Also wie Orcadesign schon gesagt hat so isses richtig nur wie gesagt nur so hoch bocken bis die feder sich rausnehmen lässt und mach zur vorsicht vorn klötze vor und hinter die reifen nicht das er dir runterrollt. Das geht echt leicht.
    Beim Twingo kann man bei jeder inspektion nachschauen, die sind fast immer gebrochen, halt wie bei opel früher sch*** Blech wurden bei Renault blöde federnhersteller gewählt oder halt gebaut.
    Mfg junior

  12. #12
    schaut ab und zu rein
    Dabei seit
    Jan 2006
    Ort
    Sömmerda
    Fahrzeug
    Astra G Sportive
    Motortyp
    X18XE1
    Baujahr
    1998
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Mentioned
    0 Post(s)
    Hallo,

    Alles was du an Spezialwerkzeug brauchst ist eine Torxnus, weiß nicht mehr welche Größe.
    Wenn du mutig bist, machst du es mit 3 Wagenhebern. 2 für das Heck des Wagens, einer Um die Achse unter Spannung zu bringen (schön was vor die Vorderräder). Dann beide Dämpfer lösen und die Hinterachse mit dem dritten Wagenheber ablassen. Federn raus und Rückbauen.
    Geht ganz einfach in einer halben Stunde und kostet dich nur die Federn, und die Torxnuß kannst du dir leihen.
    Nicht vergessen die Dämpfer mit dem geforderten Drehmoment anzuziehen, das Fahrwerk verbindet dich mit der Straße!

    MfG
    puck

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •