Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Telefon-Probleme

  1. #1
    schaut öfter rein
    Dabei seit
    Aug 2001
    Fahrzeug
    Corsa
    Motortyp
    X12XE
    Baujahr
    1998
    Hallo.
    Ist vielleicht ein Fernmeldetechniker, Telekommunikationsexperte oder ähnlich gelagerter Profi unter uns ???
    Mein Problem wäre:
    Habe bis dato ein UHER Infotel 120 (Telefon-AB-Kombi) und ein USR-Modem an meiner NFN-Dose gehabt. Klappte alles problemlos.
    Nun gibt der eingebaute UHER-AB so langsam den Geist auf, und zufällig schenkte mir ein Bekannter ein Telekom Rispondo 5.
    Leider fehlen beim Rispondo das N-Kabel und die Anleitung.
    Habe mir nun beim Elektroladen um die Ecke ein N-Kabel nachgekauft; dieses ist voll beschaltet, sowohl am AB-seitigen Ende sind 6 Kabel zu erkennen als auch an der Dosen-Seite sind alle 6 Metall-Pine sichtbar (hoffe ihr versteht,was ich meine ;-)).
    Leider funktioniert das mit dem Kabel nicht. Sobald ich das zugekaufte Kabel in die verbliebene N-Buchse meiner NFN stecke, schaltet das UHER-Telefon auf stumm.
    Habe auch schon Modem und AB an die jeweils andereN-Buchse gesteckt - gleiches Ergebnis.
    Diverse Webseiten und Kabel-Faq´s konnten mir auch nicht weiterhelfen.
    Wer hat evtl. eines der genannten Geräte oder schon mal ähnliche Probleme gehabt, und kann mir weiterhelfen ?
    Stört evtl. der eingebaute AB des UHER-Telefons; also kann man generell an Telefone mit eingebautem AB keinen externen AB mehr anschließen ?
    Ist das Kabel zu gut belegt,da alle 6 Kontakte vorhanden ?
    Wer hat den Rispondo 5, und kann mir die Orginal-
    Kabelbelegung mitteilen ?
    Wie ist normalerweise die Belegung eines AB´s (der Telekom) ?
    Welcher Kontakt der einen Seite führt zu welchem Kontakt der anderen Seite des AB-Kabels ?
    Wie kann ich feststellen, ob´s am Kabel oder am UHER-Telefon-AB-Kombi liegt ?
    Kann man den AB alleine (also ohne Telefon) anschließen, und müsste dieser eingehende Anrufe dann direkt aufzeichnen ?
    Jeder Hinweis ist willkommen.
    Danke schon mal im voraus, und Gruß, Paderborner.

  2. #2
    ist regelmäßig hier
    Dabei seit
    Sep 2001
    Fahrzeug
    Autobianchi A112
    Motortyp
    965ccm
    Baujahr
    1985
    Hi!

    Ist zwar telekomrechtlich nicht legal, aber was du versuchen kannst ist die oberen 2 Metallkontakte am AB mit Alufolie oder so kurzzuschliessen (also oben-links mit oben-rechts)

    Es liegt aber zu 90% am Kabel, das am AB hängt, auch wenn es voll verschaltet ist heisst das noch nicht, das der AB durchschaltet.

    Ist jetzt etwas umständlich ausgedrückt, aber kannst mir gerne eine e-mail oder PN schicken!

    MfG
    Gerald

  3. #3
    findet sich zurecht Avatar von VA-V6
    Dabei seit
    Jan 2001
    Ort
    bei Arnstadt
    Fahrzeug
    Vectra A
    Motortyp
    C25XE
    Baujahr
    1994

    Mahlzeit.

    Tja, ohne die Steckerbelegung von dem Rispondo wirst du nicht viel weiter kommen. Ich denke mal das Kabel ist falsch belegt und trennt dann. Hatte ich auch beim Modem. Hab dann etwas gebastelt....aber frag nicht mehr wie.
    Nimm mal die Seite: http://www.hottmeyer.de/frame/tae-info-leitungen.htm und dann dann wackel ma in den nächsten Telekom-Shop und laß dir ma kostenlos eine Anleitung von dem AB geben. Und dann stimmste die Belegung einfach ab.



    Nachtrag:
    Ups...war wohl wer schneller. Aber so in der Art war das.

    ~~~~~
    MfG
    VA-V6
    ~~~~~

  4. #4
    Sturmkoenig
    moinsen, nu laßt mal den telefonmann ran!

    Schraub erstmal die NFN-Dose auf! Zieh mal alles ab außer dem AB mit dem neuen Kabel (zuerst in der linken oder rechten Buchse stecken lassen, danach tauschen). Wenn Du jetzt einen eingehenden Anruf bekommst sollte der AB ja irgendwann reagieren (Anzahl Klingeltöne einstellbar), also fleißig mit Handy jetzt alles durchprobieren! Wenn das nicht klappt, solltest Du die Amtsleitung, die auf 1 und 2 angeschlossen sein sollte, mal auf 3+4 oder 5+6 anklemmen und nochmal probieren, wenn's dann klappt ist Dein Kabel falsch belegt,also umtauschen!!

    Was ich aber viel eher glaube: In welche Buchse ist welches Gerät gesteckt? Telefon/kaputt-AB in der Mitte, Modem rechts und der neue AB links? Ich meine mich dunkel zu entsinnen, daß bei Belegen der linken Buchse die andere blockiert, müßtest also in dem Fall eine zusätzliche Anschlußdose parallelschalten.

    Nagel mich aber bitte nicht drauf fest, war nur ein Gedanke, bin mir da selbst nicht so sicher.

  5. #5
    weiß wo es lang geht
    Dabei seit
    Mar 2001
    Ort
    Leipzig
    Fahrzeug
    Vectra B Stufenheck
    Motortyp
    x16xel
    Baujahr
    1996
    also das kabel ist mit sicherheit nicht mit 6 kabeln beschaltet, höchstens 4. selbst wenn alle 6 kontake "blank" sind.

    die nfn dose ist seriell geschaltet, sprich von links nach rechts müssen alle angeschlossenen geräte das signal durchschalten, wenn sie nicht aktiv sind (eingesteckt und angeschlossen können sie sein).

    parallelschalten kannst du das ganze ohne weiteres. allerdings mit dem nebeneffekt, dass der ab nicht mehr automatisch abschaltet, wenn du ein gespräch, dass bereits aufgezeichnet wird, per telefon annimmst.

    ich stelle jetzt die mutige behauptung auf, dass der ab nach dem telefon angeschlossen werden muss. also:

    mitte: telefon mit f kabel und allen 4 adern belegt (ab am telefon muss dann natürlich abgeschaltet sein)
    rechts: ab mit n kabel (da reicht ein 2 pol. kabel)

    du solltest prüfen, ob das 4 polige kabel auch alle 4 adern durchschaltet und ob ein ankommender anruf (test z.b. per handy) sowohl das telefon, als auch den ab läuten lassen.

    @sturmkönig: wenn links ein kabel drinsteckt blockieren die rechten buchsen. wenn jedoch an das kabel ein gerät angeschlossen ist, was BZT (also postzugelassen ist) konform ist, dann schaltet es durch (muss nat. ein 4 adriges kabel sein), wenn es nicht gerade "telefoniert" (kann ja auch ein modem sein. bei geräten, die nur noch über ein CE prüfzeichen verfügen, ist das "durchschalt-feature" KEIN muss mehr.

    sorgi

  6. #6
    schaut öfter rein
    Themenstarter

    Dabei seit
    Aug 2001
    Fahrzeug
    Corsa
    Motortyp
    X12XE
    Baujahr
    1998
    Hallo, und Danke erstmal für die Antworten.
    Also, eine NFN-Buchse ist meines Wissens nach (bzw. diverser Webseiten zufolge) nicht einfach von links nach rechts geschaltet, sondern links, rechts und dann erst Mitte.
    D.h. N-N-F, da das Telefon immer das letzte Glied der Kette sein muss.
    Habe das 6er Kabel (TAE6/W6) mittlerweile wieder zurückgebracht, da ich an dem Kabel nix ändern konnte.
    Klar gibt´s noch vollbeschaltete Kabel, habe ja schließlich eins hier gehabt -ist aber wohl eher für Faxgeräte gewesen.
    Habe nun ein altes F-Kabel geköpft und einen N-Stecker dazu gekauft. Kann nun so einige Belegungen an der TAE-Seite ausprobieren.
    Größter Erfolg bis dato bei folgender Kombi:
    TAE-Pin 1 auf Western-Pin 2, 2 auf 5, 5 auf 3 und 6 auf 4.
    Damit funktionierte immerhin der Rispondo-AB alleine (ohne eingestecktes Telefon). Also Amtseingang ist wohl schon mal gefunden; aber wo oder wie ist die Weiterleitung ?
    Das Telefon ist leider bei jeder bisher ausprobierten Belegung (3 Stück bis dato) tot.
    Der AB schaltet scheinbar nicht durch, oder es sind evtl. doch Änderungen am Western-Stecker nötig (was ich nicht hoffe, da nur Pin 2-4 belegt sind und der Stecker schlecht bis gar nicht umzubasteln ist, also z.B. auf Pin 1 oder 6).
    Beim Rosa-Riesen konnte mir auch nicht weitergeholfen werden.
    Eine Anleitung gibt´s schon gar nicht mehr,und bei der Frage nach dem richtigen Kabel auch nur Achselzucken. Servicewüste Deutschland, leider mal wieder. Aber die T. kann es sich wohl leisten, für Produkte nach 2-3 Jahren den Service einzustellen.
    Hat noch jemand Ideen oder Vorschläge ?
    Am Besten wäre natürlich die Orginal-Kabelbelegung des Risondo 5 AB´s.
    Welche Belegungen von AB´s kennt ihr sonst noch ?
    Kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Telekom ihre Geräte so außerhalb jeglicher Norm beschaltet (also exotische Kabelbelegung oder keine interne Weiterschaltung des AB´s)!?
    Gruß,Paderborner.

  7. #7
    Sturmkoenig
    Wenn Du noch ein TAE-F-Kabel hast kannst Du übrigens ganz leicht ein TAE-N-Stecker draus machen wenn Du die beiden "Nasen" mit einem Bastelmesser abkratzt, so paßt der Stecker in jede Buchse, braucst also nix neu kaufen!

  8. #8
    schaut öfter rein
    Themenstarter

    Dabei seit
    Aug 2001
    Fahrzeug
    Corsa
    Motortyp
    X12XE
    Baujahr
    1998
    Hallo.
    Klar passt ein N-Kabel auch in eine F-Buchse (oder umgekehrt), wenn man die Codiernasen abfrimmelt.
    Nur sind N- und F-Stecker anders belegt; i.d.R. N auf Pin 1,2,5 + 6 (da Erde und W zumeist nicht gebraucht werden) und F auf 1,2,3 + 4. Ausnahmen sind zumeist für Fax oder diverse Adapter die komplett (also 6-fach) beschalteten TAE-Stecker.

    Habe aber mittlerweile die Lösung meines Problems gefunden.
    Natürlich kocht die Telekom mal wieder ihr eigenes Süppchen, denn statt der allgemein üblichen Belegung des Westernsteckers bzw. der Gerätebuchse auf Pin 2,3,4 + 5,ist der Rispondo auf Pin 1,2,5 + 6 geschaltet.
    Musste allerdings den AB erst auseinandernehmen und durchmessen, um zu dieser Erkenntnis zu kommen.
    Habe nun einfach intern umgelötet, und siehe da, jetzt funzt alles wie gewünscht.
    Fehlt leider bloß noch die Anleitung für den Rispondo 5, um ihn auch voll nutzen zu können.
    Mal sehen, vielleicht meldet sich ja doch noch jemand der ebenfalls das Gerät besitzt.
    Gruß, Paderborner.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •