Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Hoher verbrauch vectra c 2.2dti automatik

  1. #1
    Besucher
    Dabei seit
    Dec 2011
    Ort
    hofkirchen
    Fahrzeug
    vectra
    Motortyp
    y22dtr
    Baujahr
    2002
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0

    Hoher verbrauch vectra c 2.2dti automatik

    Hallo !!!

    Ist ein verbrauch von 9 - 9,5 l bei meinem 2.2dti Automatik normal ?
    Muss dazu sagen fahre fast nur Kurzstrecken .

  2. #2
    Storn
    Ich würde sagen, dass das normal ist. Im Kurzstreckenbetrieb kann der DTI mit Automatik schon ziemlich durstig werden.

  3. #3
    Kann nicht mehr ohne Board Avatar von lopal
    Dabei seit
    Mar 2003
    Ort
    Übach-Palenberg
    Fahrzeug
    Vectra-C Caravan
    Motortyp
    Z19DTH
    Baujahr
    2008
    Danke (Gegeben)
    22
    Danke (Erhalten)
    62

    Ich hatte letzten Winter sogar 10,5 Liter und das ohne Automatik.War aber weil ich Urlaub hatte und bei dem Schneechaos echt nur Kurzstrecke gefahren bin.
    Normalerweise habe ich 6,2-6,5 Liter.
    Viele Grüße
    Thorsten


    Was machen Automatikwagenfahrer in einem Schaltjahr?

  4. #4
    ist regelmäßig hier
    Dabei seit
    Jan 2011
    Fahrzeug
    Vectra C Caravan
    Motortyp
    Z19DTH
    Baujahr
    2005
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    ich denke auch das es normal ist..... meiner gönnt sich zwischen 10 - 11 liter ( meistens fahre ich innerorts )

  5. #5
    ist gerne hier Avatar von Master_U
    Dabei seit
    Feb 2005
    Ort
    Leipzig/Berlin, zeitweise auf der A9
    Fahrzeug
    Insignia ST 2.0 CDTI
    Motortyp
    A20DTH
    Baujahr
    2010
    Danke (Gegeben)
    4
    Danke (Erhalten)
    14

    Zitat Zitat von anchen Beitrag anzeigen
    Hallo !!!

    Ist ein verbrauch von 9 - 9,5 l bei meinem 2.2dti Automatik normal ?
    Muss dazu sagen fahre fast nur Kurzstrecken .
    Wozu kauft man dann denn einen Diesel? Das ist doch der Tod für nen Turbodiesel...

  6. #6

    Dabei seit
    Jan 1970
    Danke (Gegeben)
    5
    Danke (Erhalten)
    61
    Zitat Zitat von Master_U Beitrag anzeigen
    Wozu kauft man dann denn einen Diesel? Das ist doch der Tod für nen Turbodiesel...
    Wenn er einen Partikelfilter hat, für den auch.

  7. #7
    Besucher
    Themenstarter

    Dabei seit
    Dec 2011
    Ort
    hofkirchen
    Fahrzeug
    vectra
    Motortyp
    y22dtr
    Baujahr
    2002
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Zitat Zitat von Master_U Beitrag anzeigen
    Wozu kauft man dann denn einen Diesel? Das ist doch der Tod für nen Turbodiesel...
    Ob Diesel oder Beniner war mir eig egal, hab mir das Auto wegen der Ausstattung gekauft . Hab mich aber dann doch gewundert das er so viel verbraucht !!!

  8. #8
    Kann nicht mehr ohne Board Avatar von lopal
    Dabei seit
    Mar 2003
    Ort
    Übach-Palenberg
    Fahrzeug
    Vectra-C Caravan
    Motortyp
    Z19DTH
    Baujahr
    2008
    Danke (Gegeben)
    22
    Danke (Erhalten)
    62

    Sorry,ist jetzt nicht böse gemeint,aber dann hast du das dümmste gemacht was man hätte tuen können.
    Unwirtschaftlicher kann man kein Auto bewegen,als einen Diesel nur auf Kurzstrecken.
    Hast du nicht über Steuern und Versicherung nachgedacht?
    Von dem Verschleiß des Motors und DPF (falls vorhanden) mal ganz zu schweigen.
    Mal im Ernst,wieviel km kommen denn bei dir im Jahr zusammen?
    Viele Grüße
    Thorsten


    Was machen Automatikwagenfahrer in einem Schaltjahr?

  9. #9
    Besucher
    Themenstarter

    Dabei seit
    Dec 2011
    Ort
    hofkirchen
    Fahrzeug
    vectra
    Motortyp
    y22dtr
    Baujahr
    2002
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Naja, heuer bin ich noch nicht ganz 11000 km gefahren .
    Über Versicherung und Steuern hab ich mir nicht allzu viel Gedanken gemacht .
    Ein Bekannter von mir hat das Auto verkauft und da ich eins gesucht habe und es mir auch ganz gut gefallen hat ( wenig km und gute Austattung ) hab ich es mir gekauft .

  10. #10
    ist gerne hier Avatar von Master_U
    Dabei seit
    Feb 2005
    Ort
    Leipzig/Berlin, zeitweise auf der A9
    Fahrzeug
    Insignia ST 2.0 CDTI
    Motortyp
    A20DTH
    Baujahr
    2010
    Danke (Gegeben)
    4
    Danke (Erhalten)
    14

    Wie schon gesagt, dafür sind TURBOdiesel nicht gedacht. Ich hab das Turbo grad mit Bedacht groß geschrieben, denn exakt für die ist sowas der Tod. Der Motor wird auf der Kurzstrecke nie richtig warm und dann muss so nen Motor eben auch mal rennen.

    Ich fahr meinen Diesel selbst nur 15km eine Strecke zur Arbeit, aber dabei wird er (denke ich zumindest) schon warm - bin ja zwischen 30-45 Minuten unterwegs. Und mind. einmal pro Woche gibts 200km Autobahn...

  11. #11
    Kann nicht mehr ohne Board Avatar von lopal
    Dabei seit
    Mar 2003
    Ort
    Übach-Palenberg
    Fahrzeug
    Vectra-C Caravan
    Motortyp
    Z19DTH
    Baujahr
    2008
    Danke (Gegeben)
    22
    Danke (Erhalten)
    62

    11 Tausend im Jahr ist natürlich schon extrem wenig.Dann musst du dich auch nicht über solch hohe Verbräuche wundern.
    Du kannst vor Glück sagen,das du keinen DPF verbaut hast (oder doch?)
    Viele Grüße
    Thorsten


    Was machen Automatikwagenfahrer in einem Schaltjahr?

  12. #12
    ist gerne hier Avatar von Miche
    Dabei seit
    Nov 2008
    Ort
    Härtsfeld
    Fahrzeug
    Astra Coupe Linea Blu
    Motortyp
    Z22SE
    Baujahr
    2001
    Danke (Gegeben)
    15
    Danke (Erhalten)
    12
    Servus!

    Der extrem hohe Verbrauch der Turbodiesel, bei den Turbobenzinern siehts auch nicht viel besser aus, im Kurzstreckenbetrieb ist mir auch schon aufgefallen!

    Bei extremen Kurzstrecken, also selten länger wie 5min, genehmigen sich die Turbodiesel so zwischen 12-15Liter, während ein Saug-Benziner dabei irgendwo so zwischen 10-12Liter schluckt!

    Gibts dafür irgendeine Erklärung, bzw. brauchen die Turbos im Kaltlauf ein besonders fettes Gemisch?

    Grüssle Miche
    ...the speed was okay, but the corner was too tight!!!

  13. #13
    Besucher
    Themenstarter

    Dabei seit
    Dec 2011
    Ort
    hofkirchen
    Fahrzeug
    vectra
    Motortyp
    y22dtr
    Baujahr
    2002
    Danke (Gegeben)
    0
    Danke (Erhalten)
    0
    Zitat Zitat von lopal Beitrag anzeigen
    11 Tausend im Jahr ist natürlich schon extrem wenig.Dann musst du dich auch nicht über solch hohe Verbräuche wundern.
    Du kannst vor Glück sagen,das du keinen DPF verbaut hast (oder doch?)
    DPF ist keiner verbaut !.

  14. #14
    Kann nicht mehr ohne Board Avatar von lopal
    Dabei seit
    Mar 2003
    Ort
    Übach-Palenberg
    Fahrzeug
    Vectra-C Caravan
    Motortyp
    Z19DTH
    Baujahr
    2008
    Danke (Gegeben)
    22
    Danke (Erhalten)
    62

    Da hast du ja Glück gehabt,dann kann der wenigstens nicht durch die Kurzstrecke kaputt gehen.
    Ich Persönlich würde den Wagen verkaufen und mir davon etwas kleineres mit einem normalen Benzinmotor kaufen.

    Wie schon geschrieben,es ist nicht Böse gemeint,aber mir wäre der Unterhalt für den Wagen für die paar km die du fährst viel zu hoch.
    Rechne doch mal,du müsstest aktuell 339€ an Steuern bezahlen,
    bei einem Benziner älteren Baujahrs sind es ca. 100€.
    Da hast du schon mal fast 240€ gespart.
    Das sind bei einem Benzinpreis von 1,50€ ca. 160 Liter Benzin womit du bei einem Kleinwagen mit ca 8.Liter auf 100 schon über 2000 km weit für fahren kannst.
    Viele Grüße
    Thorsten


    Was machen Automatikwagenfahrer in einem Schaltjahr?

  15. #15
    Storn
    Das ist zwar eine Milchmädchenrechnung, aber grundsätzlich hast du recht. Bei Kurzsteckenbetrieb wäre ein Kleinwagen oder ein Benziner vermutlich günstiger.
    Allerdings hängt das auch wesentlich von der durchschnittlichen Fahrstrecke ab. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 11000 Euro kann man noch nicht pauschal sagen, dass ein vergleichbarer Benziner geringere Kosten verursacht.
    Geändert von Storn (17.12.2011 um 23:01 Uhr)

  16. #16
    Kann nicht mehr ohne Board Avatar von lopal
    Dabei seit
    Mar 2003
    Ort
    Übach-Palenberg
    Fahrzeug
    Vectra-C Caravan
    Motortyp
    Z19DTH
    Baujahr
    2008
    Danke (Gegeben)
    22
    Danke (Erhalten)
    62

    Warum soll das eine Milchmädchen Rechnung sein?
    Klar,die Werte können variieren,aber ich denke im Kern kommt das schon hin.

    Jetzt aber mal Ehrlich,warum soll man nicht pauschal sagen können,das sich ein Diesel bei 11TKm nicht lohnt?
    Hast du mal die Vergleiche der letzten Jahre beobachtet ab wann sich ein Diesel lohnt z.b. bei Autobild?
    Die Km sind enorm nach oben gestiegen,meistens ist es erst jenseits der 30Tkm.
    Klar ein Diesel bewegt man Sparsam auf langen Stecken,so das er leicht mit 5-6 Litern zu fahren ist,aber wenn man sich die Preisentwicklung von Diesel in Deutschland anschaut ist da ja teilweise fast kein Unterschied mehr zum Benzin,da fragt man sich warum man überhaupt noch Diesel fährt
    Ich selber bin noch in der Glücklichen Lage in Holland bzw. Luxemburg zu tanken,da sind meisten noch 0,15€ zu Deutschland drin.
    Ich rede jetzt natürlich nicht vom Fahrkomfort eines Dieselmotors,das ist eine andere Sache,aber aus Wirtschaftlichen Dingen spricht (leider) alles gegen einen Diesel.
    -Steuern
    -Versicherung
    -Wartungs und Reparaturkosten (gerade bei Diesel auf Kurzstrecken,da die nie richtig warm werden)
    Viele Grüße
    Thorsten


    Was machen Automatikwagenfahrer in einem Schaltjahr?

  17. #17
    Storn
    Ein Benziner der "ca. 100 Euro" Steuern kostet, hat weniger als 1,6 Liter Hubraum und damit bewegt man sich gerade bei älteren Fahrzeugen im Segment unter dem Vectra C.
    Und wie ich schon sagte, grundsätzlich oder "im Kern" ist deine Aussage auch nicht falsch, bloß gehört zu so einer Betrachtung auch die Berücksichtigung anderer Aspekte.

    Beim Kostenvergleich von Diesel und Benzinern geht man in der Regel von einer Neuanschaffung aus, wo auch der höhere Anschaffungspreis des Diesel reinspielt. Hier geht es allerdings um Gebrauchtwagen und da fallen die Preisunterschiede oft geringer aus oder sind gar nicht mehr vorhanden. Ebenso sind die Unterschiede bei den Versicherungsbeiträgen meistens zu vernachlässigen. Bei modernen (bzw. neuen) Fahrzeugen sind Turbobenziner ähnlich wartungsintensiv wie Turbodiesel, spielt also bei Neuwagen ebenfalls keine Rolle.
    Damit bleibt nur noch die höhere Steuerbelastung beim Diesel und ggf. bei Gebrauchtwagen die Wartungs- und Reparaturkosten, womit sich das Ganze bei 11000 km für einen vergleichbaren Benziner fast auf ein Nullsummenspiel beläuft.
    Da diese Aussage aber mit der gleichen Pauschalität glänzt ist sie ähnlich nutzlos, wenn man nicht das Fahrprofil berücksichtigt. Man kommt also nicht umhin, vorher eine entsprechende Rechnung aufzustellen.

    Und der von dir angesprochene "nicht vorhandene Preisunterschied" zwischen Diesel- und Benzinkraftstoff ist in Deutschland nach wie vor verhanden, bloß im Winter durch den erhöhten Heizölbedarf geringer (10 bis 15 Cent).
    Geändert von Storn (17.12.2011 um 23:01 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •